Seit mehr als 18 Jahren berät und betreut die Geschäftsführerin der Finanz- GmbH Roth, Beatrix Roth, zukünftige Immobilienerwerber rund um die optimale Baufinanzierung. Die gebürtige Perlebergerin ist IHK geprüfte Fachberaterin für Baufinanzierungen. Der gelernte Bankkaufmann René Schmilling ist seit 2004 in der Finanzberatung tätig. Umfassende Erfahrungen sammelte er unter anderem in der Bauspar-, Vermögens-, und Darlehensberatung. Gemeinsam mit ihren drei Mitarbeitern finanziert das Duo private Bauvorhaben mit einem jährlichen Gesamtvolumen von über 40 Millionen Euro.

Bauratgeber-Deutschland: Frau Roth, was macht eine gute Baufinanziererin aus?

Frau Roth: Ehrlichkeit. Lassen Sie mich ein Beispiel nennen: Am Wochenende war ich bei der Einschulung eines Kunden. Diese Familie habe ich über fünf Jahre begleitet. Von Anfang an habe ich mit ihnen ehrlich und fair gesprochen. Gleich zu Beginn haben wir eine Kalkulation aufgestellt, viele Eventualitäten besprochen und sind auch schon Möglichkeiten der Anschlussfinanzierung durchgegangen. Irgendwann hieß es dann – Augen zu und durch – nur auf diese Weise ist eine Baufinanzierung und der Hausbau möglich. Zwei Grundstückskäufe haben dann leider nicht geklappt, da die Bauplätze zu teuer waren. Während der fünf Jahre sind sie regelmäßig aus Dresden zu uns nach Berlin gekommen, um sich mit uns zu besprechen. Sie schätzten das Menschliche an uns. Jetzt sind sie im Juli 2018 eingezogen und haben mir stolz das Haus gezeigt. Sie sagen heute, ohne mich und unser Konzept hätten sie nie den Mut zum Bauen aufgebracht. Das macht mich schon stolz. Wir haben also mit unserer offenen und ehrlichen Art, unseren Kunden den Traum vom eigenen Haus ermöglicht.

Bauratgeber-Deutschland: Sie werben damit unabhängige Finanzberater zu sein. Welche Vorteile hat ein Immobilienkäufer durch Ihre Unabhängigkeit?

Herr Schmilling: Unabhängigkeit ist in unserer Branche sehr wichtig. Wir haben aktuell mehr als 400 Banken in unserem Portfolio. So können wir für unsere Kunden die passende Finanzierung entwickeln. Das bedeutet, dass unser Kunde wirklich günstiger finanziert. Er spart sehr viel Geld. Außerdem erläutern wir unseren Interessenten die Vor- und Nachteile der einzelnen Banken für ihre Bauvorhaben. Können sie hingehen nur eine Bank oder Finanzierungen aus einem einzelnen Konzern anbieten, sind sie an diese Konditionen und Zielvorgaben gebunden. Sie arbeiten also für den Konzern. Jedoch bieten sie dem Kunden in dieser Situation nicht unbedingt die günstigsten Konditionen für seinen Baukredit an. Genau das unterscheidet uns von Konzernen. Unser Kunde entscheidet sich für die beste Finanzierung am gesamten Markt.

Bauratgeber-Deutschland: Roth Finanz ist nicht nur aufgrund des Namens mit der Bau- GmbH Roth verbunden. Ihr Ehemann ist Geschäftsführer des Unternehmens. Wie gehen Hausbaufirmen damit um?

Frau Roth: Wir sind völlig frei auf dem Markt tätig. Das ist auch ganz wichtig. Wir sind nicht die Finanzierer nur von Roth-Massivhaus. Manche Hausbaufirmen haben Sorge, dass wir ihre Kunden zu Roth-Massivhaus bringen. Wir zeigen diesen Firmen natürlich, dass das nicht so ist. Einer unserer aktuellen Hausbaupartner hat sein Haus mit uns finanziert und war damit so zufrieden, dass wir nun auch seine Baukunden finanzieren. Grundsätzlich schließen wir mit den Hausbaufirmen einen schriftlichen Vertrag. In diesem ist verankert, dass wir eine Vertragsstrafe zahlen, sollten wir seinen Kunden woanders hinführen. Das ist eine Sicherheit für unsere Partner.

Bauratgeber-Deutschland: Kommt es vor, dass Sie Kunden nicht finanzieren?

Herr Schmilling: Wir raten tendenziell von einer Finanzierung ab, wenn unser Interessent überschuldet ist. Kommt ein Interessent zu uns, der die Grunderwerbssteuer, die Notarkosten und ggf. die Maklergebühren nicht aus eigener Tasche zahlen kann, ist es möglich, dass wir von der Finanzierung Abstand nehmen. Auch andere Kredite oder ein zu geringes Einkommen sind Kriterien, die zum Ausschluss führen können. Letztlich betrachten wir die gesamte finanzielle Situation des Kunden und prüfen, ob nach der Finanzierung ausreichend Geld zum Leben bleibt. Grundsätzlich sind aber Finanzierungen ohne Eigenkapital bei uns auch möglich.

Bauratgeber-Deutschland: Lange Zinsbindung oder niedrigere Zinsen?

Frau Roth: Wir raten im Moment zu mindestens 15 Jahren Zinsbindung, da wir der Ansicht sind, dass der Zins in zehn Jahren definitiv höher sein wird. Wenn er nicht höher sein sollte, hat der Kunde dann immer noch ein Sonderkündigungsrecht.

Unsere Laufzeiten liegen übrigens im Schnitt bei 28 Jahren. Aktuell spreche ich gerade wieder mit einem Kunden, der das dritte Mal bei mir ist. Für ihn regeln wir gerade die Umfinanzierung, weil wir da Verbesserungsmöglichkeiten sehen. Er hat nach dieser Finanzierung sein Haus vollständig abbezahlt. Wir begleiten und betreuen unsere Kunden also über mehrere Jahrzehnte. Wie in diesem Fall, so gibt es für fast alle unsere Kunden zu bestimmten Zeitpunkten Kündigungsrechte. Wir erinnern proaktiv daran und schauen uns die Finanzierung auch noch einmal genauer z. B. unter Betrachtung des aktuellen Zinsniveaus an. Zurzeit sind wir mit den Finanzierungen dann um zwei bis drei Prozent günstiger als noch vor acht bis zehn Jahren.

Bauratgeber-Deutschland: Wie kam es dazu, dass Sie in der Finanzberatung tätig wurden?

Frau Roth: Tatsächlich hatte mein Schwiegervater einmal gesagt: „Kind, wir brauchen dringend einen Finanzierer. Kümmere dich mal darum!“ Da ich zu der Zeit ein Gipsbein hatte und nicht weglaufen konnte, fing ich dann an, mich mit dem Thema auseinanderzusetzen [lacht]. Eine Zeit lang arbeitete ich für verschiedene Finanzierer im Angestelltenverhältnis. Mir wurde aber schnell klar, dass es mit nur einem Finanzierungspartner im Rücken nicht funktioniert, da man für den Kunden nicht unbedingt das beste Ergebnis erzielen kann. Seit 2000 bin ich hauptberufliche und selbständige Finanzberaterin.

Bauratgeber-Deutschland: Heute sind Sie zu fünft im Unternehmen …

Frau Roth: Im Jahr 2012 lernte ich meinen Geschäftsführerkollegen Herrn Schmilling kennen. Er ist gelernter Bankkaufmann und arbeitete damals für eine Bank in Kooperation mit mir. Als ich immer mehr Anfragen für Baufinanzierungen bekam, bat ich ihn um Unterstützung. So arbeiteten wir rund drei Jahre erfolgreich zusammen. Dann war es so weit, dass wir beschlossen, zusätzliche Mitarbeiter einzustellen, da immer mehr Kunden gerne mit uns finanzieren wollten. Das war auch die Geburtsstunde der GmbH.

Bauratgeber-Deutschland: Als Immobilieninteressent lasse ich mich bei Roth Finanz beraten, weil …

Frau Roth: Wir genau wissen, wovon wir sprechen. Wir sind lange auf dem Markt. Ich habe selbst gebaut und finanziert. Ich weiß, wie die Buchhaltung in einer Baufirma funktioniert. Wir sind von A bis Z für unsere Kunden da. Im Gegensatz zu Banken haben Immobilienkäufer bei uns immer einen festen Ansprechpartner. Wir nehmen uns viel Zeit für den Kunden. Bei uns werden Beratungen nicht in einer halben Stunde abgekanzelt. Zusätzlich sind wir ehrlich und fair. Unser Kunde bekommt von uns alle Unterlagen wie z. B. Kostenpläne. Er erhält bei uns außerdem von Anfang an Einblicke in das System. Und wenn eine Finanzierung nicht funktioniert, dann sagen wir das eben auch.

Bauratgeber-Deutschland: Welchen Tipp haben Sie noch für Bauherren?

Herr Schmilling: Wir empfehlen immer Sicherheitspuffer mit einzurechnen. Zum Beispiel kalkulieren wir einen Bemusterungspuffer von ca. 5.000 € in die Finanzierung. Sollte dann z. B. die Badausstattung nach der Planung doch noch einmal hochwertiger gewünscht sein, hat man dann noch einen gewissen Spielraum. Ein anderes Beispiel ist das Baugrundgutachten. Wenn dieses noch nicht durchgeführt wurde, kalkulieren wir 3.000 € für einen eventuellen Bodenaushub mit ein. Diese Puffer akzeptieren die Banken auch. Und es ist besser als nachzufinanzieren, da die Konditionen in der Nachfinanzierung oft schlechter sind als bei der Hauptfinanzierung.

Die Finanz- GmbH Roth mit Sitz in Berlin Charlottenburg, Berlin Marzahn und Hamburg Hammerbrook begleitet seit dem Jahr 2000 Immobilienkäufer und Bauherren auf ihrem Weg zu einer sicheren und langfristigen Immobilienfinanzierung. Unabhängig, ehrlich und fair ermöglicht das fünfköpfige Team Immobilienträume im Wert von über 40 Millionen Euro im Jahr.

www.roth-finanz.de

Zur Person: Beatrix Roth wohnt mit Ihren beiden Kindern und Ihrem Ehemann in Hönow bei Berlin. Zur Entspannung kocht und backt sie gerne gesunde Leckereien für Familie, Freunde und ihre Mitarbeiter! Die Ferien verbringt sie besonders gerne mit ihren Liebsten im Wohnwagen auf Tour durch Europa. Insbesondere Kroatien hat es der vierköpfigen Familie angetan.

Der passionierte Snowboardfahrer René Schmilling wurde 1981 in Zossen bei Berlin geboren. Heute wohnt der Geschäftsführer der Finanz- GmbH Roth mit seiner Lebensgefährtin und seinem Hund Lotta in der Hauptstadt. Seine Freizeit verbringt Herr Schmilling gerne mit sportlichen Aktivitäten wie z. B. mit Tauchgängen in der ganzen Welt.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here