Aktuell Bau GmbH

In den letzten 25 Jahren hat das Massivhausunternehmen RostoW Bau mehr als 2.600 Massivhäuser gebaut, viele davon in der Region Berlin und Brandenburg. Das familiengeführte Unternehmen setzt auf Zuverlässigkeit, solides Bauen und Augenhöhe zwischen Bauherren und Hausbauunternehmen. Seit nun schon fast 5 Jahren ist Rainer Kahl Geschäftsführer der RostoW Erschließungs- und Vertriebs GmbH. Mit ihm sprach Marcel Gäding.

Bauratgeber-Deutschland: Seit einem viertel Jahrhundert behauptet sich RostoW Bau nun schon. Was macht den Erfolg des Unternehmens aus?

Rainer Kahl: Zuverlässigkeit. Die Kunden wissen, was Sie für ihr Geld bekommen. Am Ende kommt immer etwas Ordentliches dabei raus, das ist etwas Entscheidendes. Der Erfolg entsteht, in dem man da ist, in dem man auf sich aufmerksam macht. Das Dasein heißt für mich erreichbar sein, Kunden von Anfang an zu begleiten. RostoW Bau hat sich zu einer Marke entwickelt und kann sich erfolgreich gegen Wettbewerber behaupten. Wer sich vorab im Internet über unser Massivhausunternehmen informiert, wird aus den 25 zurückliegenden Jahren nur wenige negative Bewertungen über RostoW Bau finden. So etwas kann vorkommen, denn auf dem Bau passieren nun mal auch Fehler. Zu denen stehen wir und unser Ziel ist es, das ehrlich mit den Kunden zu besprechen. Zudem sind wir eines der wenigen Bauunternehmen, das unseren Kunden einen Baugutachter empfiehlt. Wir sind uns unserer Qualität bewusst und haben nichts zu verstecken. Doch vier Augen sehen mehr als zwei und unsere Kunden schlafen ruhiger. Ich denke, das ist auch unter dem Begriff Zuverlässigkeit zu verstehen.

Bauratgeber-Deutschland: Seit diesem Jahr sind Sie Geschäftsführer mit Stadtbüro an der Karl-Marx-Allee in Berlin. Welche Akzente werden Sie als RostoW Bau-Geschäftsführer setzen?

Rainer Kahl: Leben heißt Veränderung. Das trifft auch auf unsere Branche zu. Dem muss man sich immer wieder NEU stellen. Meine Vision lautet zunächst: Uns wird es auch noch in den nächsten Jahren geben, gleich unserem Motto: Mit RostoW in die Zukunft! Wir als RostoW-Team müssen uns über Ziele definieren, kreativ sein und unsere Angebote nach den Wünschen unserer Kunden ausrichten. Das alles machen wir mit viel Spaß und Freude, kein Klischee, so denken wir! Wir müssen uns einem sich ständig ändernden, von der Digitalisierung getriebenen Zeitgeist stellen und uns endscheiden, was für unsere Kunden davon wichtig ist. Dabei stehen Transparenz und eine ehrliche Kommunikation im Vordergrund. Außerdem finde ich, ein 25 jähriges Jubiläum in diesem Jahr verpflichtet, nicht nur zum Feiern auch und gerade zur Weiterentwicklung der Marke Rostow!

Bauratgeber-Deutschland: Was meinen Sie mit ehrlicher Kommunikation?

Rainer Kahl: In dem ich alles mit unseren Kunden abspreche. Dazu gehört auch, dass die Kunden mit uns ehrlich sind. Ein Beispiel: Wenn ein Kunde seine Anfrage an RostoW Bau richtet, bekommt er im dann folgenden Gespräch natürlich ehrliche Antworten und verlässliche Zahlen. Wir arbeiten da realistisch und sagen dem Bauherrn, was an Kosten auf ihn zukommt im Zusammenhang mit Haus, Grundstück und Nebenkosten. Unsere Zahlen sind bewusst Maximalangaben, die für eine ordentliche, solide Finanzierung verwendet werden. Wir wollen nicht, dass unsere Bauherrenfamilien später noch nachfinanzieren müssen. Es muss realistisch sein. Eine zufriedene und glückliche Bauherrenfamilie wird mit viel Freude über ihre positiven Erfahrungen mit Freunden und Bekannten und auch mit all denen, die es nicht wissen wollen, berichten und uns – RostoW Bau – weiter empfehlen. Das Empfehlungsgeschäft ist demnach einer der Hauptbestandteile unseres Erfolges. Darauf sind wir stolz.

Bauratgeber-Deutschland:
Was zeichnet RostoW Bau neben der emotionalen Ansprache aus?

Rainer Kahl: Das ist für mich das Wichtigste. Für mich fängt die Qualität in der Beratung an. Da geht es um Kosten, um Fragen der Energieeffizienz, um Konditionen und um gute Abläufe auf dem Bau. Das Nächste ist die Innovation. Moderne, innovative Haustechnik reduziert dauerhaft Betriebskosten. Hier ist RostoW Bau für mich weit vorn. Früher gab es viele Fördermittel für den Bau eines Einfamilienhauses, die sind weggefallen. Hinzu kommen die „innovativen“ Hürden, die uns die Politik in den Weg stellt – etwa über die Energieeinsparverordnung im Einfamilienhausbereich. An dieser Stelle bietet RostoW Bau ausgefeilte, marktführende Lösungen. Was auch für uns spricht: Unser Bauversprechen halten wir ein, keinen Anfangsstau, d.h. wir fangen pünktlich an und die Bauzeiten werden immer erfüllt. Am liebsten ist es uns aber nach wie vor, wenn wir sie unterschreiten. Kritisch bleibt die Gewerkelage, Sie hat sich rasant verändert. Stetig freie Ausbildungsplätze nur als ein Stichwort – eine Katastrophe, hier sind die Verbände und die Politik gefordert bessere Rahmenbedingungen zu schaffen.

Bauratgeber-Deutschland:
Warum entscheiden sich Bauherren für ein Massivhaus von RostoW Bau?

Rainer Kahl: Weil es uns nun schon 25 Jahre am Markt gibt. Oder wichtige Info’s wie z.B., dass wir in einer guten Position und einer soliden Vertrauensbeziehung mit unseren Gewerken stehen, dass wir sogar den Keller als Generalunternehmer anbieten können. Das bedeutet für unsere Kunden natürlich einen Gewährleistungsanspruch von 5 Jahren aus einer Hand, kann nicht jeder. RostoW Bau ist solide und stabil geführt. Wir haben Referenzhäuser, wo der Kunde mit Bauherren sprechen kann. Nichts ist doch schlimmer als ein langweiliges und banales Verkaufsgespräch, bei dem das Leben der Familie nicht berücksichtigt wird. Interessant ist doch, wie die Familie leben möchte. Daraus leitet sich der Anspruch beim Hausbau ab, den wir bei der Hausbauplanung berücksichtigen. Oft passiert es dann, dass die gewünschte Wohnfläche des Bauherren gar nicht benötigt wird, eher kleiner oder Wünsche verändert werden. Immerhin geht es doch in diesen Gesprächen um das Wohlfühlen am/im Haus für eine ganz lange Lebenszeit. Hier dabei sein zu dürfen, bei der wichtigsten Entscheidung die eine Familie in ihrem Leben trifft, heißt auch Verantwortung zu übernehmen.

Bauratgeber-Deutschland: Was macht ein inhabergeführtes Bauunternehmen aus?
Rainer Kahl: Das ist wie eine große Familie. Beide Kinder des Inhabers sind durchstudiert und nun bei mir „gelandet“. Richard ist nun schon 4 Jahre bei mir und der Weg Richtung Neubrandenburg zur Zentrale ist erfolgreich geebnet. Sophie ist seit 2018 bei mir und meine Freude auch Ihr etwas mit auf dem Weg geben zu können freut mich sehr. Das wichtigste für alle sollte die Botschaft sein, bei uns geht es sehr Praxisnah los und ausschließlich von unten nach oben. Außerdem, wenn ich an Familie denke, ticke ich anders. Wenn meine Kinder ein Problem haben, stehe ich bereit. Der Umgang ist ein anderer. Alle werden mit ihrem Anliegen ernst genommen. Vom Fakt meines Anliegens wird sich damit auseinandergesetzt. Ich lebe das Teamwork, das Familienleben. Das ist mein Ding. RostoW Bau steht für gute kurze schnelle Kommunikationswege. Wie in einer Familie üblich sitzen wir mit unseren Kunden an einem Tisch und sprechen über die Zukunft. Das ist doch etwas Wunderbares.

Wir danken Ihnen Herr Kahl, Jawolloooo!

Rainer Kahl wurde 1956 in Berlin geboren und arbeitet seit fünf Jahren für das Massivhausunternehmen RostoW Bau. Seit Anfang 2017 ist er Geschäftsführer der RostoW Erschließungs- und Vertriebs GmbH.

RostoW Bau wurde 1994 gegründet und hat seinen Sitz in Neubrandenburg und Rostock und einen Standort in Berlin. Der Fokus liegt auf einer soliden, massiven Bauweise. RostoW Bau stattet seine Bungalows, Stadtvillen, Doppelhaushälften und Einfamilienhäuser mit marktführender Haustechnik aus. Preisvorteile erzielen die Bauherren durch Ausstattungspakete, die RostoW Bau immer wieder anbietet.

www.rostow.de

1 KOMMENTAR

  1. Vielen Dank für das spannende Interview. Ich kann mit den Werten von Herrn Kahl beruflich und privat total übereinstimmen. Die Zuverlässigkeit, Transparenz und das Sich kümmern um die Kunden, sind Ausschlag gebend für den Erfolg. Weiterhin alles Gute! Klaus T.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here