Befestigte Pfade sorgen für Sicherheit

Je nach Grundstücksgröße ist es notwendig, vor dem Hausbau und der Gartengestaltung auch über entsprechende Wege auf dem Grundstück nachzudenken. Eine naturnah gehaltene Immobilie hat zwar ihren Reiz, ist aber im Winter bei hoch liegendem Schnee so gut wie unpassierbar. Feste Wege aber sind leicht zu reinigen und gegebenenfalls von Schnee zu beseitigen.

Das Grundstück sollte mit einem guten Wegenetz versehen werden. Bei der Gestaltung können Bauherren ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Es gibt Befestigungsmaterial aus edlen Steinen, aus Naturstein oder wasserdurchlässigen Stein. Die Wege sollten breit angelegt werden, sodass auch Menschen mit Rollstuhl das Grundstück passieren können.

Vor allem in der dunklen Jahreszeit ist es ratsam, das angelegte Wegesystem gut auszuleuchten, um Unfälle zu vermeiden. Inzwischen gibt es hierfür eine Reihe ausgeklügelter Systeme aus Solarlampen. Da deren Leistung aber mitunter im Winter nicht ausreicht, sollte auch ein über das eigene Stromnetz betriebene Beleuchtungssystem angelegt werden.

Die Wege sollten darüber hinaus auch gut durchdacht werden, denn sie nehmen Platz weg. Zu viele Wege verkleinern die nutzbare Grundstücksfläche. Auf Garten- und Landschaftsbau
spezialisierte Firmen stehen Bauherren dabei mit Rat und Rat zur Seite.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here