Aktuell Bau GmbH

Bauträger steht während der Bauphase zur Verfügung

Der Begriff Selbstbauhaus bedeutet keineswegs, dass ein Bauherr den kompletten Bau selbst übernehmen kann. In jedem Fall steht ihm während der gesamten Planungs- und Bauzeit ein Bauträger zur Seite, der den Bau fachkundig betreut, organisiert und überwacht. So bieten viele Bauträger ihren Kunden im Vorfeld Schulungen für den Hausbau an oder verschiedene Service-Leitungen, die beispielsweise Teile des Innenausbaus oder der Technik betreffen.

Ein Bauherr, der also über Zeit und handwerkliches Geschick verfügt, kann beim Hausbau durch die Erbringung von Eigenleistungen
eine Menge Geld sparen. Dennoch ist der zeitliche Aufwand bei einem Selbstbauhaus nicht zu unterschätzen. Entscheidet sich ein Bauherr dafür, den Rohbau seines Hauses selbst zu errichten, so kann dies bis zu einem Jahr dauern. Die Kostenersparnis gegenüber einem normalen Hausbau ergibt sich im Falle eines Selbstbaus vor allem durch die Einsparung an teuren Stundenlöhnen für die Facharbeiter.

Durch eine Vielzahl von Angeboten an Selbstbauhäusern lässt sich heute fast jeder Haustyp – Einfamilienhaus ob oder Mehrfamilienhaus auf diese Weise kostengünstig errichten. Bauträger bieten hierfür verschiedene Bausätze an. So werden Bausätze für Massivhäuser oder auch Holzhäuser oder Blockhäuser komplett auf der Baustelle angeliefert, so dass der Bauherr selbst mit der Errichtung des Hauses beginnen kann. Sogenannte Basisleistungen – wie etwa Bodenplatte, Dachstuhl und Treppen – werden jedoch durch den Bauträger ausgeführt.

Trotz allem Eifer am Hausbau, sollte ein Laie schwierige Etappen am Hausbau oder während des Ausbaus stets durch fachkundige, kompetente Firmen ausführen lassen, damit man am Ende nicht das eingesparte Geld an anderer Stelle investieren muss, z.B. um eventuelle entstandene Baufehler teuer zu bezahlen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here