viessmann

Wer handwerklich begabt ist, kann mitunter viel Geld sparen

Eine gute sechsstellige Summe wird beim Hausbau fällig. Wie hoch der Preis für das Traumhaus am Ende ist, haben aber Bauherren mitunter selber in der Hand. Denn mit ein wenig handwerklichem Geschick, der nötigen Selbstdisziplin und ein/ zwei Helfern können vielen Arbeiten rund um den Hausbau in Eigenregie übernommen werden.

Das größte Einsparpotenzial lauert überall dort, wo erfahrungsgemäß die meiste Arbeitszeit verwendet wird. Beim Hausbau trifft dies zum einen auf den Rohbau zu, zum anderen auf die Innenausstattung des Gebäudes. Beim Trockenbau, dem Malern und Tapezieren sowie dem Verlegen von Fußboden lässt sich bares Geld sparen.

Bauherren mit Erfahrungen bei der Installation von Leitungen können bei allen Arbeiten rund um die Sanitär- und Heizungsanlagen anpacken. Wesentlich kniffliger ist die Montage von Stromleitungen – in diesen Fällen sollten auch nur Menschen mit Erfahrungen und Kompetenz in Eigenleistung aktiv werden. Vor allem bei den Arbeiten an Strom- oder Versorgungsleitungen ist zudem die Abnahme durch einen Fachbetrieb erforderlich.

Um am Ende viel Geld beim Innenausbau zu sparen, ist es sinnvoll, im Freundes- und Kollegenkreis nachzufragen, wer welche Gewerke beherrscht. Häufig verfügen Menschen aus dem eigenen Umfeld über etliche Erfahrungen.

Aktuell Bau GmbH

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here