Aktuell Bau GmbH

Bungalow – Wohnen auf einer Ebene

Ein Bungalow ist ein eingeschossiges Haus, das häufig, aber nicht notwendigerweise, ein Flachdach besitzt. Nach seiner Hochzeit in den 1970er-Jahren erfreut sich der Bungalow schon seit einigen Jahren wieder wachsender Beliebtheit.

Sein besonderer Nutzen, nicht nur für Bauherren in der zweiten Lebenshälfte, besteht im Verzicht auf Treppen und Schwellen. Nahezu alle Hausbauhersteller haben auf den Trend Bungalow reagiert und bieten zahlreiche Entwürfe an. Besonders beliebt ist der Winkelbungalow, weil die Terrasse so zum blickdichten Ruheraum wird.

Bauinteressierte sind gut beraten, sich vorab intensiv Gedanken über Grundstück, Raumplanung und Grundriss zu machen. Der Grundstücksbedarf für einen Bungalow ist größer als bei herkömmlichen 1,5-geschossigen Einfamilienhäusern. Die gesamte Wohn- und Nutzfläche ist auf eine Ebene verteilt. Wo sollen Begegnungsräume, wo Rückzugsbereiche liegen? Der Verzicht auf eine zweite oder gar dritte Etage schränkt das Platzangebot ein. Eher selten stört es Menschen, im eigenen Haus zu ebener Erde zu schlafen.

Selbstverständlich lassen sich Bungalows wie jedes andere Haus auch unterkellern. Das ist allerdings mit erheblichem Mehraufwand und Mehrkosten verbunden. Flexibilität schafft bei einigen Anbietern eine Ausbaureserve im Dachgeschoss, natürlich nur, wenn es sich nicht um einen Entwurf mit Flachdach handelt.

Der Bungalow eignet sich wie kein anderer Entwurf, um selbstbestimmt im eigenen Haus alt zu werden. Allerdings nur, wenn von Anfang an das Thema Barrierefreiheit bedacht wird. Neben dem Verzicht auf Treppen betrifft das vor allem Grundrissfragen, Räume ohne Türschwellen und mit ausreichend Bewegungsfläche, ausreichend breiten Türen, die auch im Rollstuhl passiert werden können und alters- bzw. behindertentaugliche Lösungen im Sanitärbereich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here