viessmann

Der Notar ist unparteiisch, unabhängig und sachkundig

Unabhängig davon, ob es sich um den Ankauf eines unbebauten Baugrundstückes oder um den Erwerb eines gebrauchten Hauses handelt, bedarf der Immobilienkauf stets der notariellen Beurkundung. Dabei ist der Notar als unparteiischer, unabhängiger und sachkundiger Berater tätig. Der Notar sorgt für eine rechtlich ausgewogene Gestaltung und hilft damit sowohl dem Käufer, als auch dem Verkäufer Risiken zu vermeiden.

Der Notar beurkundet nicht nur den Kaufvertrag, sondern holt für den Vollzug des Rechtsgeschäfts die erforderlichen Genehmigungen ein und überwacht die Eigentumsumschreibung im Grundbuch auf den Käufer. Er ist also als juristischer Dienstleister tätig. Die notarielle Tätigkeit stellt insbesondere sicher, dass erst nach Zahlung des Kaufpreises die Eigentumsumschreibung auf den Käufer erfolgt.

Bei der Vertragsgestaltung ist der Notar als unparteiischer Berater tätig und wirkt damit sowohl für den Verkäufer als auch für den Käufer auf eine sachgerechte, beiden Seiten gerecht werdende Gestaltung des Kaufvertrages hin.

Zusammengefasst sind Inhalt eines Immobilienvertrages folgende Regeln:
Sicherung von Käufer und Verkäufer
Löschung oder Fortbestand von Belastungen, soweit keine Löschung erfolgen kann wie z. B. Rechte zur Versorgung des Grundstückes
Sach- und Rechtsmängelhaftung
Übergang von Besitz, Nutzen und Lasten
Kaufpreisfinanzierung (Belastungsvollmacht)
Regelung der Kosten, soweit eine Vermessung erforderlich ist; gegebenenfalls gesonderte Regelung zu den Vermessungskosten (Teilflächenverkauf)

Wichtig ist für den Käufer, dass er bereits vor Beurkundung die Finanzierung des Kaufpreises abklärt. Mit Beurkundung ist der Grundstückskaufvertrag verbindlich, soweit keine gesonderten Rücktrittsrechte vorbehalten werden. Dies sollte nur ausnahmsweise geschehen, damit für die Beteiligten im Anschluss an die Beurkundung Rechtssicherheit eintritt.

Verträge mit Minderjährigen bedürfen grundsätzlich der Genehmigung des Familiengerichts. Hier sollte bereits im Vorfeld eine entsprechende Rücksprache vorgenommen werden.

Verkäufer und Käufer sollten alle Fragen, die die Beurkundung des Kaufvertrages und dessen Vollzug betreffen, vertrauensvoll mit dem Notar besprechen.

Aktuell Bau GmbH

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here