Aktuell Bau GmbH

Mit dem Bau eines Hauses nach den eigenen Vorstellungen erfüllen sich viele Paare und Familien einen Lebenstraum. Sie haben damit die Option, ihr zukünftiges Zuhause ganz genau so zu gestalten, wie sie es sich schon immer gewünscht haben. Aus Kostengründen entscheiden sich viele Bauherren dabei gegen den Einsatz eines Architekten und wählen ein Schlüsselfertigobjekt, welches sie lediglich in einigen Bereichen an die eigenen Vorstellungen anpassen. Denn die Auswahl an möglichen Objekten ist mittlerweile so groß geworden, dass es für fast jeden Bauherren das passende Haus gibt. Unabhängig von der Frage, ob mit einem Architekten oder einem Planungsbüro ein Schlüsselfertigobjekt gebaut werden soll, gilt es einige Dinge zu beachten. Denn in beiden Fällen werden standardisierte Verfahren angewendet und bewährte Konzepte an den Einzelfall angepasst. Oft geht dadurch viel des vorhandenen Spielraums verloren. Die Bauherren sollten sich deshalb selbst aktiv in die Planung einbringen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Dieser Artikel geht auf einige Bereiche ein, in denen eine individuelle Planung zu deutlich besseren Resultaten führt, als die Nutzung eines standardisierten Konzepts.

Die Energiebilanz des Hauses

Die energetische Planung spielt eine große Rolle, um die Betriebskosten während der gesamten Nutzungsdauer der Immobilie so niedrig wie möglich zu halten. Zwar erzielen auch ausgeklügelte Konzepte, die sich auf nahezu jedes Haus übertragen lassen, ansehnliche Resultate. Das Optimum wird aber nur dann erreicht, wenn ein individuelles Konzept entwickelt wird. Dies muss nicht durch den Architekten oder den Bauplaner geschehen. Ein professioneller Energieberater ist oft der bessere Ansprechpartner. Dieser kümmert sich nur um den energetischen Aspekt und kann dadurch deutlich mehr Details berücksichtigen. Gerade im Bereich der Energieversorgung gibt es zahlreiche Optionen, die vor allem von den persönlichen Präferenzen der Bauherren und der Lage und Ausrichtung der Immobilie abhängen. Insgesamt werden erneuerbare Energien beim Bau neuer Häuser eher zurückhaltend eingeplant, obwohl sie Bauherren eine ganze Menge Vorteile bieten. Deshalb sollten Bauherren sich vor dem Ende der Planung gemeinsam mit ihrem Energieberater zusammensetzen, um alle Möglichkeiten in Ruhe durchzusprechen. Oft reichen schon kleine Anpassungen am ursprünglichen Bauplan aus, um die Vorteile von erneuerbaren Energien optimal zur Geltung zu bringen. Beispielsweise durch eine Änderung an der Ausrichtung oder dem Material für das Dach.

Komfortgewinn mit dem richtigen Lüftungssystem

Ein ausgeklügeltes Lüftungssystem wird nur in den wenigsten Privathäusern etabliert. Das ist sehr schade, da es viele Vorteile bietet. Die Kosten sind relativ gering, wenn das System schon bei der ursprünglichen Planung des Objekts berücksichtigt ist. Erst bei einer Nachrüstung es aufwändig und teuer. Hochwertige Lüftungsanlagen, z.B. von Stiebel Eltron, sind in der Lage konstant zu belüften ohne das Fenster zu öffnen. Besonders sinnvoll ist es in der Nähe von Lärmquellen wir Straßen oder Bahnstrecken. Störende Geräusche oder Gerüche gelangen dank der Lüftungsanlage gar nicht erst in die Wohnräume.

Lüftungssysteme als Teil des Energiekonzepts

Die Vorzüge eines Lüftungssystems kommen vor allem dann optimal zur Geltung, wenn es stimmig in das Energiekonzept der Immobilie integriert wird. Neben Lüftungssystemen sind auch Heizungen und Wärmepumpen wichtig. Dabei sind die verschiedenen Komponenten so aufeinander abgestimmt, dass die größtmögliche Effizienz gegeben ist. Eine elektrische Heizung gilt oft als ein enormer Stromverbraucher. Doch das muss natürlich nicht sein. In vielen Fällen bietet sie sogar Verbrauchsvorteile. Gerade in kleineren Räumen kann sie die Raumtemperatur sehr schnell auf ein angenehmes Niveau bringen. Dadurch kann sie punktuell dann eingesetzt werden, wenn sie tatsächlich benötigt wird, wodurch sich die Betriebsstunden und damit auch die Kosten reduzieren.

Wärmepumpen können Raumwärme sehr günstig erzeugen. Die Anschaffungskosten haben sich bereits nach einigen Jahren amortisiert. Nach dieser Zeit macht sich der Kostenvorteil Monat für Monat bemerkbar.
Insbesondere im Sommer hat die Kombination der verschiedenen Systeme einen weiteren gewichtigen Vorteil. Die Wärmepumpen können nicht nur genutzt werden, um das Haus zu heizen. Sie bieten auch eine Kühlfunktion an, die gerade in der warmen Jahreszeit enorm wertvoll ist.

Diese Luftpumpen sind relativ wartungsarm. Zwar ist von Zeit zu Zeit eine Überprüfung des Kältemittelkreislaufs notwendig. Darüber hinausgehende Wartungsarbeiten fallen nicht an. Selbstverständlich stehen die Qualitätsprodukte von Stiebel Eltron für Qualität Langlebigkeit. Nach der Amortisation kann der Kostenvorteil also noch sehr lange genutzt werden.

Die Entwicklung der Parkplatzsituation

Neben den energetischen Aspekten, gibt es noch einige weitere wichtige Punkte. Beispielsweise die Schaffung von einem oder mehreren Stellplätzen. In vielen Städten wird der Parkraum immer knapper oder sogar durch politische Entscheidungen künstlich verknappt. Immobilienbesitzer müssen also davon ausgehen, dass Parkplätze an der Straße nicht immer vorhanden sein werden. In vielen Städten gibt es sogar die Auflage, dass bei einem Neubau ein Stellplatz geschaffen werden muss. In vielen Familien mag dies zunächst ausreichend sein. Mit der Zeit kommt es in vielen Familien dazu, dass ein zweites Auto angeschafft wird, was zu einem Parkplatzproblem führt. Spätestens die Volljährigkeit eines Kindes und der häufig damit einhergehende Kauf eines Anfängerautos sorgen dafür, dass definitiv mehr Parkraum benötigt wird. Idealerweise wird schon vor dem Baubeginn daran gedacht. Möglicherweise kann eine ans Haus angeschlossene Garage die Lösung sein. Diese schafft nicht nur mehr Parkraum, sondern kann auch als Abstellkammer oder Lagerraum dienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here