Aktuell Bau GmbH

Regeln im Mietvertrag beachten!

Ob Unternehmen, Bauherr oder Privatmann: Die Anmietung von kompakten Arbeitsgeräten für den maschinellen Bau- und Gartenbedarf spart Zeit, Geld und Arbeitskraft. Mit den leistungsfähigen Produkten können Arbeiten auf Baustellen zuverlässig selbst erledigt werden. Die Vorteile sind vielfältig.
Alle gemieteten Baumaschinen sind stets auf dem technisch neuesten Stand – eine Veraltung der Geräte und die Kapitalbindung der Bauherren entfällt. Für unterschiedlichste Einsatzgebiete mieten preisbewusste Bauleiter auf Zeit innovative Produkte für bestimmte Projekte – ohne Auslastungsrisiko, Reparatur und Wartung.

 
Großer Nutzen für den Mieter
Nach fachgerechter, kompetenter Beratung bei der Auswahl der passenden Baumaschinen kommt es zu einem unkomplizierten Vertragsabschluss. Der Baumaschinen-Verleiher DEMCO JCB empfiehlt Mietern, einige Grundsätze vor, während und nach der Mietzeit zu beachten.

 

Vor Anmietung:

Maschinenkasko und Maschinenbruchversicherung im Mietvertrag festlegen (ungefähr 10% des Mietpreises)
Einwandfreie Übergabe, Betriebsfähigkeit prüfen
Ist die Maschine vollgetankt, alle Unterlagen und Datenblätter dabei?
Mietkaution und Transportkosten beachten
Lieferverzug? Entschädigung oder Rücktritt möglich

 

Während der Mietphase:

Mietgegenstand bestimmungsgemäß einsetzen
Unfallverhütungsvorschriften, Arbeitsschutzbestimmungen und Straßenverkehrsordnung einhalten
Baumaschinen nachweisbar sorgfältig behandeln
Keine Überbeanspruchung oder falsche Nutzung
Sach- und fachgerechte Führung
Mietsachen nicht an Dritte weitergeben
Geeignete Maßnahmen zur Sicherung (Diebstahl)
Bei Verlust: Schadensersatz
Unfälle und Diebstahl grundsätzlich sofort anzeigen, Polizei benachrichtigen
Bei entstandenen Schäden Maschine stilllegen, Vermieter kontaktieren
Generell gilt: Alle Mietsachen so pfleglich behandeln wie Eigentum!

 

Vor Rückgabe:

Mietpreis und Zahlung fällig
Kaution gegenrechnen
Pünktliche und ordnungsgemäße Rückgabe innerhalb der Geschäftszeiten des Vermieters
Drei goldene Regeln beachten: Rechtzeitig, vollgetankt und gereinigt!
Benzin, Reinigung der Baugeräte, Verzug oder Schäden dürfen nachberechnet werden!

 

Vorsicht: Ansprüche?

Der Vermieter haftet nur bei grobem Verschulden und schuldhafter Verletzung des Vertrages. Bei Schäden an Dritten oder Sachen, die durch die Mietsache hervorgerufen wurden, hat der Mieter keine Ansprüche auf Schadensersatz. Schulungen zur korrekten Führung von Kränen, Staplern oder Bühnen werden von Mietfirmen meist angeboten oder vermittelt.
Mietbare Geräte und Maschinen reichen vom Mobilbagger und Radlader über Planierraupen und Dumper bis hin zu Teleskopstaplern, Kompressoren, Reinigungs- und Sicherheitstechnik, Walzen und Zubehör. Eine Besonderheit: Die Stillliegeklausel! Ruht der Baustellenbetrieb durch Frost, Hochwasser, Streik, Krieg oder behördliche Anordnungen mehr als 10 Tage, verlängert sich ab dem elften Tag die Mietdauer um die Stillliegezeit.

 

Mehr Informationen zu allgemeinen Mietbedingungen finden Sie hier:
DEMCO JCB Vertrieb & Service GmbH
Graf-Zeppelin-Straße 8
51147 Köln-Porz
Tel.: +49 2203 59949-0
Fax: +49 2203 59949-18
E-Mail: info@demcojcb.de

 

Das könnte Sie auch interessieren:
Eigenleistung: ein eigener Anhänger darf auf der Baustelle nicht fehlen.
Maschinen- und Geräteeinsatz beim Hausbau
Kein Hausbau ohne Bodengutachten

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here