Aktuell Bau GmbH

Ikea ist ja eigentlich dafür bekannt, dass man nur einen Inbussschlüssel benötigt, um die Möbel zusammenzubauen. Der Online-Küchenplaner des schwedischen Möbelhauses stellt da deutlich höhere Anforderungen. Schon die Anweisungen für die Installation des 3D-Küchenplaners sind beachtenswert. Bevor der Planer freigegeben wird, muss der Nutzer einem Lizenzvertrag zustimmen und einen Player installieren. Anschließend muss der Browser geschlossen und neu geöffnet werden. Abhängig vom Browser, der benutzt wird, sind zudem weitere Schritte erforderlich. Dann aber, so erfährt der Nutzer aus der Anleitung, „sollte“ der Küchenplaner funktionieren.

1. Grundriss und Raumgestaltung eingeben

Der Online-Küchenplaner von Ikea ähnelt anderen Küchenplanern. Als vorteilhaft erweist es sich hier, dass die Wand- und Bodengestaltung gleich im ersten Schritt mit erledigt werden kann, da man so einen besseren Eindruck vom gesamten Raum erhält. Darüber hinaus zeichnet sich der Online-Küchenplaner durch große Detailgenauigkeit aus. Neben den Raummaßen und den Aussparungen für Türen, Fenster und Heizkörper lassen sich die Anschlüsse für Gas, Wasser und Strom einfügen. Auch an Raumelemente wie Podeste oder Säulen ist gedacht und sogar die Platzierung der Pflanzen lässt sich bereits festlegen.

TIPP: Sind Sie unsicher, ob Ihre Messungen in der eigenen Küche stimmen oder fürchten Sie einen Fehler zu machen, können Sie zur Bestimmung des Grundrisses den Aufmaßservice von Ikea nutzen. Dieser wird – im Fall eines Küchenkaufs zum Preis von mindestens 1.000 € – erstattet.

Schritt 2: planen und einrichten

Ein großes Manko des Ikea Küchenplaners besteht in der umständlichen Bedienung. Das einfache Anklicken und Einfügen, wie man es von anderen Programmen kennt, erfordert hier einiges an Geduld. Dafür gibt der Küchenplaner aber sofort eine Warnmeldung heraus, falls Sie ein Gerät oder ein Küchenmöbel falsch platzieren.

Die Einrichtung der Küche ist in die Kategorien „Küchenmodule“ und „Küche“ unterteilt, was nicht wirklich logisch erscheint, aber sicher einen Grund hat. Unter Küchenmodulen versteht man hier Spülen und Kochstellen, Kühlschränke und Kochinseln. Zum Unterpunkt „Küche“ gehören Schränke, Elektrogeräte und weiteres Zubehör. Auch Wandpaneele namens Lysekil bietet Ikea dem eifrigen Küchenplaner an. Wer sie auswählt, muss allerdings erfahren, dass „ein Artikel dieser Art“ nicht vorhanden ist.

Der nächste Menüpunkt ist dem Einrichten eines Essplatzes vorbehalten. Hier lassen sich Stühle und Tische nach Personenzahl und gewünschtem Komfort auswählen. Vollends unverständlich ist dann, warum der Ikea Online-Küchenplaner daran anschließend Badezimmermöbel und Bürozubehör im Küchenplaner listet. Vielleicht wurde hier aber auch an den Einraumbewohner gedacht, der Küche, Schlafzimmer, Bad und Büro in einem Zimmer vereinen muss?

3. Fronten und Design

Wer nach Designelementen sucht, findet diese im Ikea Online-Küchenplaner unter dem Oberpunkt „Alles ändern“ – eine weitere Merkwürdigkeit des Möbelhauses mit den lustigen Einfällen. Hat man sich mit dessen eigenartiger Systematik aber erst einmal vertraut gemacht, lassen sich in der Planung noch viele wichtige Details ohne die oben genannten Probleme ergänzen.

4. Einkaufsliste automatisch erstellen lassen

Zu den Annehmlichkeiten des Ikea Onlineplaners gehört, dass Sie sich abschließend eine Planungs- und Einkaufsliste erstellen lassen können. In dieser sind alle eingefügten Elemente bis ins Detail erfasst und es werden auch die Einzelpreise sowie der Gesamtpreis angezeigt. Sowohl die Einkaufsliste als auch der Grundriss können abschließend ausgedruckt oder – von angemeldeten Nutzern – gespeichert und per E-Mail verschickt werden.

Fazit Wer sich zum Kauf einer Ikea-Küche entschieden hat, findet im Online-Küchenplaner eine gute Planungshilfe. Allerdings nur, was die Auswahl der Möbel, die Erstellung der Einkaufsliste und die ungefähre Raumplanung anbelangt. Die Schwerfälligkeit, mit der die Einrichtungsgegenstände sich einfügen und verschieben lassen, wird wohl eher dazu führen, dass unerfahrene Nutzer es irgendwann sein lassen und sich lieber das Millimeterpapier von Ikea herunterladen, um die Freude an der eigenen Küchenplanung nicht zu verlieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here