Eine sorgfältige Küchenplanung hilft Ihnen, böse Überraschungen mit Blick auf Qualität, Ausstattung und Preise zu vermeiden. In unserem kleinen Küchen-ABC stellen wir Ihnen eine Reihe unterschiedlicher Küchenhersteller vor, die in Deutschland produzieren. So erhalten Sie rasch einen Überblick über Produktlinien und Auszeichnungen, Gütesiegel und Umweltlabel sowie eine erste preisliche Orientierung. Darüber hinaus informieren wir Sie über die Unterschiede zwischen Landhaus- und Designerküchen und erkären, was sich hinter den wichtigsten Güte- und Umweltsiegeln verbirgt.

Produktlinien und Stilmerkmale

Die Küchenprogramme der Hersteller sind in Produktlinien eingeteilt, die unterschiedliche Käufergruppen ansprechen sollen. Einige Hersteller unterteilen ihr Sortiment nach Bezeichnungen, die etwas über das Design und die Gestaltung der Küchenfront aussagen. Andere unterteilen die Programme in Preisgruppen oder stellen Ihnen Musterküchen vor, die modulartig zusammengestellt werden, sowie Küchen, die individuell geplant werden können.

In Katalogen, Preisvergleichen und Küchenstudios werden Sie daher häufig auf folgende Bezeichnungen treffen:

  1. Designerküchen

    Der Begriff Designerküchen ist wenig aussagekräftig, da letztlich alle Küchenmodelle von Designern ersonnen werden. Häufig werden darunter Küchen verstanden, die durch eine klare Linienführung und die Betonung bestimmter Elemente geprägt sind.

  2. Discounterküchen (SB-Küchen)

    Unter Discounterküchen versteht man besonders preisgünstige Modelle, die bereits fertig geplant und zusammengestellt sind. Die Hersteller werden nicht immer genannt, eine individuelle Anpassung ist nicht vorgesehen. Discounterküchen werden auch als SB-Küchen bezeichnet (SB steht für Selbstbedienung), weil der Kunde sie direkt mitnehmen und selbst transportieren sowie aufbauen kann. Davon zu unterscheiden sind jedoch Ausstellungsküchen oder Musterküchen: Hier handelt es sich um Modelle, die beispielsweise im Küchenstudio aufgebaut und präsentiert wurden. Ausstellungsküchen werden, wenn neue Modelle eintreffen, häufig zu deutlich verringerten Preisen verkauft.

  3. Landhausküchen

    Landhausküchen werden auch als Country-Küchen bezeichnet. Sie sind oft in Massivholzoptik gefertigt und weisen Stilelemente wie einen umlaufenden Kranz, profilierte Türen und romantische Dekorationen auf. Landhausküchen werden je nach Stilvariante durch Bezeichnungen wie „rustikal“, „traditionell“, „mediterran“ oder „skandinavisch“ weiter typisiert.

  4. Manufakturküchen

    Küchen aus Manufaktur-Herstellung sind individuell planbar. In der Regel werden heute aber auch die Basiselemente von Manufakturküchen industriell gefertigt, den letzten Schliff erhalten die Fronten und Oberflächen jedoch weiterhin manuell, also per Hand.

  5. Moderne Küchen (Trendlinien)

    Auch die Bezeichnung „moderne Küchen“ ist nicht sehr aussagekräftig. Sie deutet auf Küchen, die oft nach dem Prinzip „Form folgt Funktion“ designt wurden, bei denen also auf hohe Funktionalität und Pflegeleichtigkeit geachtet wurde. In der Gestaltung moderner Küchen werden zudem beliebte Trends aufgegriffen, so beispielsweise der Wunsch nach einer frischen Farbgebung. Grifflose Küchen werden ebenfalls oft als „moderne Küchen“ oder als Designerküchen gelistet.

  6. Puristische Küchen

    Ein aktueller Trend in der Küchengestaltung folgt dem Prinzip: Weniger ist mehr. Der Purismus drückt eine besondere Klarheit der Formensprache aus und verzichtet auf alles Überflüssige in der Gestaltung. Mit Blick auf die Ausstattung lassen sich puristische Küchen dagegen oft als höherwertig und technologieverliebt bezeichnen.

Deutsche Küchenhersteller im Überblick

Der Küchenmarkt ist ganz klar international ausgerichtet und in Deutschland produzierte Küchen sind nicht nur hierzulande Verkaufshits. Umgekehrt finden sich in vielen Küchenstudios und SB-Märkten zunehmend Modelle aus dem Ausland. Einige Unternehmen produzieren zudem mehrere Marken, die aber bewusst unter verschiedenen Namen laufen, da sie sich an unterschiedliche Kundengruppen wenden.

In die folgende Tabelle haben wir eine Reihe von Küchenherstellern aufgenommen, die ihren Firmensitz in Deutschland haben. Die Auswahl erfolgte dabei nicht mit dem Anspruch auf Vollständigkeit. Es ging uns vor allem darum, Ihnen zu zeigen, wie unterschiedlich die Küchenprogramme, Besonderheiten und Preisgestaltungen sein können.

Die Tabelle enthält folgende Angaben:

  • Name der Küchenmarke und des Herstellers;
  • Bezeichnung von Produktlinien oder Sortiment;
  • eine Auswahl an Auszeichnungen, die das Unternehmen gewinnen konnte;
  • vorhandene Gütesiegel und Umweltlabel, sofern das Unternehmen darüber Auskunft gibt;
  • eine erste preisliche Orientierung, die allerdings nur Richtwerte nennen kann, da die Küchenhersteller ihre Verkaufsempfehlungen zumeist nur Vertriebspartnern bekanntgeben.

Eine Erläuterung der wichtigsten Prüfzeichen und Umweltlabel finden Sie unterhalb der Tabelle.

Name und Hersteller Produktlinien und Besonderheiten Auszeichnungen Gütesiegel und Umweltlabel Preisliche Orientierung
Allmilmö
Zeiler Möbelwerk GmbH & Co KG in Zeil am Main
  • Modern Art: grifflos
  • Design Art
  • Classic Art: Landhausoptik
  • az: puristische Linienführung
Design-Award für das Küchenmodell Pia und das Schubladensystem a-box
  • PEFC-Zertifikat
  • Note „gut“ der Stiftung Ökotest
  • GS-Siegel
12.000 €
Alno
Alno AG inPfullendorf
  • Alno Lifestyle: Exklusivküchen:
  • Alno Country: Landhausoptik
  • Alno Home: pflegeleichte Komfortküchen
German Design Award für die Produktlinien Alnoshape und Alnosund
  • – PEFC-Zertifikat
  • – GS-Siegel
2.500 €
Ballerina
H.-E. Ellersiek GmbH in Rödinghausen
Rund 100 Modelle, die den Stilvarianten zeitlos, komfortabel, puristisch und romantisch zugeordnet sind. Innovationspreis für besondere Produktinnovationen: 2006 für die grifflose Küche, 2014 für eine Frontgestaltung mit Digitaldruck
  • GreenTec-Kitchen: ein spezielles Küchenprogramm, bei dem Industrie-Mais für die Fertigung verwendet wird.
  • GS-Siegel
5.000 €
Bauformat
in Löhne
  • – cube130: moderne Küche, vielfältig kombinierbar
  • – cube purista: grifflos
n.b.
  • Made in Germany
  • schadstoffgeprüft und zertifiziert
Preisgruppe 1 ab ca. 2.000 €
Bax
Küchenmanufaktur GmbH & Co. KG in Detmold
Küchen nach Maß, überwiegend Handarbeit n.b. n.b. 20.000 €
Beckermann
Küchen GmbH in Cappeln
  • Trendlinien (auch grifflos)
  • Landhaus-küchen
  • Unternehmerpreis des Oldenburger Münsterlandes
  • Konsumenten-preis „Kücheninno-vation des Jahres“ 2017
  • GS-Siegel
  • PEFC-Siegel
  • LGA (Schadstoff-messung)
  • Rohstoffe aus heimischer Produktion
10.000 €
Beeck
Küchen GmbH Bad Oeynhausen
  • Trendlinien: auch grifflos oder mit schwebenden Elementen
  • Landhaus-küchen: Massivholz mit Furnierfüllung möglich
n.b.
  • LGA geprüft
  • PEFC-Siegel
5.000 €
Brigitte
Frickemeier Möbelwerk GmbH in Hiddenhausen
  • Exklusiv: preisgünstige Küche in vier Stilrichtungen
  • XeniaLine: grifflos, puristisches Design
n.b. PEFC-Zertifikat 3.000 €
Bulthaup
GmbH in Bodenkirchen
3 Modelllinien:

  • junge Küche (b1),
  • offene Küche (b2),
  • individuell planbare Küche als Lebensraum (b3)
  • iF Design Award,
  • Good Design Award
  • Deutscher Designpreis in Gold
  • Leserpreis der Zeitschrift Schöner Wohnen
n.b. ab 15.000 € für b1, ab 60.000 € für b3
Eggersmann
Küchen GmbH in Hiddenhausen
Klassische und trendige Küchen, Kunde hat viel Gestaltungsfreiraum
  • Red Dot Award
  • Good Design Award
  • iF Design Award
FSC-Zertifikat 30.000 €
Hummel
Küchenwerk GmbH in Norderstedt
  • Fresh: modern
  • Natural: Landhausstil
  • Pure: klassisch
n.b.
  • Emissionslabel (A) der DGM
  • Goldenes M der DGM
7.500 €
Leicht
Küchen AG in Waldstetten
  • moderne Küchen: auch grifflos und mit exklusiver Frontgestaltung
  • traditionelle Küchen: auch mit Echtholz-furnier
  • iF product design award,
  • Interior Innovation Award und
  • Plus X Award für das Lichtregal Xtend+
  • PEFC-Zertifikat
  • Gütezeichen für gesundes Wohnen der DGM
12.000 €
Nieburg
Küchen GmbH in Löhne
  • Fertigung nach Kundenvorgaben
  • verschiedene Modelllinien
n.b. n.b. ab ca. 12.000 €, bei individueller Planung auch deutlich höher
Nobilia
J. Stickling GmbH in Verl
  • 4 Programm-reihen von modern bis klassisch, individuell kombinierbar
  • Laser: mit laserverschweiß ten Kanten
  • iF Product Design Award
  • Red Dot Design Award
  • Goldenes M der DGM
  • GS-Siegel
  • PEFC-Zertifikat
  • Blauer Engel
  • Gogreen-Zertifikat
  • Recycling-Zertifikat
5.000 €
produziert wird in 10 verschiedenen Preisgruppen
Nolte Küchen
GmbH in Löhne
Kernprogramm ergänzt um:

  • Nolte eco: kompakt und preisgünstig
  • Nolte neo: individuell
Sieger einer Kundenbefragung durch das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ)
  • Lieferantenkodex (faire Arbeitsbedingungen, Umwelt- und Tierschutz)
  • Zertifizierung nach PEFC und FSC
2.000 für Discounterküchen
ab 20.000 für Designer-küchen
Oster – Möbelkollek-tion GmbH in Cochem Massivholz-küchen aus manueller Fertigung als Landhaus- oder Designerküchen n.b. Verarbeitung heimischer Hölzer aus nachhaltiger Waldwirtschaft; für jede produzierte Küche wird ein Baum nachgepflanzt ab 20.000 €
Preis hängt von individueller Auswahl ab
Poggenpohl
Möbelwerke GmbH in Herford
Küchen werden in Zusammen-arbeit mit Designern und Kunden geplant und gefertigt.
  • Red Dot Award
  • iF Design Award
  • Good Design Award
Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft ab 30.000 €
Rotpunkt Rabe & Meyer Küchen GmbH & Co. in Bünde
  • klassische Holzküchen
  • Oakline-Edition
  • Lack- und Kunststoff-fronten
n.b.
  • PEFC-Siegel
  • Recycling- Zertifikat
  • Made in Germany
ab 8.000 €
Sachsenküchen
Hans-Joachim Ebert GmbH in Schmiedeberg
  • glatte Fronten
  • Glasfronten
  • Rahmenfronten
  • Landhausstil
  • Oskar für den Mittelstand
  • großer Preis des Mittelstandes
  • Plus X Award für das elektrisch verstellbare Sockelsystem
Teilnahme am Projekt „Ökoprofit“ ab 5.000 €
SieMatic
Möbelwerke in Löhne
  • Classic
  • Pure
  • Urban
  • Red Dot Design Award
  • iF Design Award
  • GS-Gütesiegel
  • FSC-Siegel
  • Goldenes M der DGM
ab 20.000 €
Zeyko
in Mönchweiler
Premiumküchen:

  • moderno
  • classico
  • Red Dot Design Award für das Ausstattungs-system Zeyko inline
  • Leserpreis von Lifestylemagazinen für das Modell Accento Vitrin ingwermetallic
  • erste „Bio-Küche“ 1984
  • Goldenes M der DGM
  • PEFC-Zertifikat
ab 20.000 €

Güte- und Umweltsiegel der Küchenhersteller kurz erklärt

Gütesiegel und Umweltlabel sind ein erster Hinweis darauf, dass ein Küchenhersteller Wert auf Qualität und eine umweltschonende Fertigung legt. Zu den Standards gehören das GS-Siegel und eine Zertifizierung nach PEFC. Dennoch möchten wir an dieser Stelle auch darauf hinweisen, dass einige Hersteller bisher keine Zertifizierung angstrebt haben, dafür aber selbst umfangreiche externe Qualitätskontrollen durchführen lassen und sich strenge Regeln bezüglich des Handels und der schonenden Produktion auferlegen. Eine fehlende Angabe in der obenstehenden Tabelle deutet also noch nicht darauf hin, dass das Unternehmen in dieser Hinsicht nichts vorzuweisen hätte. Daher haben wir das Kürzel „n.b.“ eingefügt, das für „nicht bekannt“ steht.

Damit Sie die Bedeutung der einzelnen Label und Bewertungen besser einschätzen können, haben wir die folgende Übersicht für Sie zusammengestellt.

1. Forest Stewardship Council (FSC)

Verantwortung für den Wald und seine Nutzung zu übernehmen sowie für eine nachhaltige Forstwirtschaft einzutreten, gehört zu den Zielen des FSC. Auf Deutsch könnte man die Organisation als „Versammlung von Verantwortlichen für den Wald“ bezeichnen. Das FSC hat das erste Zertifikat für nachhaltige Fortwirtschaft vergeben. Sein Logo ist ein grüner Baum, dessen Umriss auf der linken Seite in einen Haken übergeht.

Das FSC-Siegel wird für Waren vergeben, deren Bestandteile aus nachhaltiger Waldwirtschaft stammen.

2. Goldenes M, Emissionslabel und Gütezeichen für gesundes Wohnen der DGM

Das Kürzel DGM steht für Deutsche Gütegemeinschaft Möbel, einen Zusammenschluss von Möbelherstellern und Zuliefererbetrieben, die sich besonders hohen Qualitätsstandards verpflichtet sehen. Die Gütegemeinschaft vergibt das „goldene M“ für einzelne Produkte von Herstellern, die diese Standards erfüllen. Darüber hinaus ist die DGM berechtigt, das sogenannte RAL-Gütesiegel zu vergeben. RAL wiederum ist die Abkürzung für Reichsausschuss für Lieferbedingungen.

Das Gütesiegel und die Berechtigung, dieses zu verleihen, vergibt der RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung. Möbel, die das goldene M, das Gütezeichen für gesundes Wohnen oder eben das RAL-Gütesiegel erhalten, wurden in einer Vielzahl an Tests auf Qualität und Schadstofffreiheit geprüft.

Das Emissionslabel der DGM wird für eine gesonderte Prüfung der Küchenmöbel auf mögliche Schadstoffe vergeben. Die Einteilung erfolgt in die Klassen A bis D. Alle Klassen benennen Werte, die unter den gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerten bleiben, am niedrigsten sind gemessene Werte in der Emissionsklasse A.

3. GS-Siegel

GS steht für geprüfte Sicherheit. Es handelt sich um ein europaweit gültiges Siegel, mit dem die Sicherheit und Gesundheitsverträglichkeit von Produkten zertifiziert wird.

4. LGA-Schadstoffmessung und LGA-Prüfung

LGA ist die Abkürzung der Landesgewerbeanstalt in Bayern, die in Kooperation mit dem TÜV Rheinland Produkte auf einzelne Merkmale und auf ihre Gesamtqualität hin prüft. Trägt ein Produkt die Bezeichnung „LGA tested“ (LGA geprüft), bedeutet dies, dass einzelne Merkmale getestet wurden. Nur Produkte mit dem Label „LGA tested Quality“ (LGA geprüfte Qualität) wurden dagegen umfänglich mit Blick auf Qualität, Sicherheit, Hygiene und Schadstofffreiheit geprüft.

5. Made in Germany

Die Bezeichnung „made in Germany“ ist genau genommen kein Gütesiegel, sondern besagt lediglich, dass der Hersteller für eine Qualität bürgt, wie man sie in deutschen Landen erwartet.

6. PEFC-Siegel

Das Kürzel PEFC steht für „Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes”, zu Deutsch: Programm für die Anerkennung von Waldzertifizierungssystemen. Das Siegel wird ebenso wie das FSC-Siegel an Unternehmen vergeben, die sich in den Bereichen Umweltschutz und nachhaltige Forstwirtschaft engagieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here