Aktuell Bau GmbH

Diskreten und platzsparenden Schutz Ihrer wertvollsten Gegenstände

Ob Bargeld in einer bestimmten Höhe, Schmuck, Gold oder andere wichtige und persönliche Dinge, viele Menschen wissen nicht, wie sie ihre wertvollsten Gegenstände optimal schützen sollen. Geschützt werden diese Gegenstände jedoch schon längst nicht mehr nur vor einem Einbruch. Das ist nur einer der Punkte, vor dem Dinge geschützt werden müssen. Auch Feuer kann einen großen Schaden anrichten. Es ist also nicht unbedingt ratsam, die Dinge einfach zu verstecken. So schützt man sie vielleicht vor der Mitnahme durch Diebe, jedoch nicht vor anderen Beschädigungen. Hier wäre ein Tresor die perfekte Lösung und kann selbst bei der Hausbauplanung von Anfang an mit einbezogen werden. Natürlich ist auch das Nachrüsten kein Problem und kann, je nach Art des Tresors, jederzeit durchgeführt werden.

Vielzählige Tresormodelle –für den individuellen Bedarf

Es gibt eine große Vielzahl an unterschiedlichen Tresoren, welche allesamt für verschiedene Zwecke eingesetzt werden können. Die einzelnen Ausführungen unterscheiden sich dabei nicht rein von der Größe und der Form, sondern auch von der Technik oder dem speziellen Einsatzgebiet.

Der Waffenschrank

Waffen sollten immer vor dem Zugriff Unbefugter und Dritter geschützt werden. Dazu reicht es nicht, sie einfach irgendwo zu verstecken oder auf einen Schrank zu legen, wo die Kinder so nicht dran kommen. Ein Waffenschrank ist in diesem Fall der perfekte Aufbewahrungsort für unterschiedliche Waffen. Ob nun der Waffenschrank für Langwaffen oder Kurzwaffen, es gibt eine große Anzahl an unterschiedlichen Modellen, welche speziell nach dem eigenen und individuellen Bedarf ausgewählt werden müssen. Auch Exclusive-Line-Waffentresore sind aufgrund der hohen Sicherheit beliebt. Zusätzlich gibt es noch Waffenraumtüren und Waffenräume welche man sich anlegen kann. Kurzwaffenschließfachanlagen sind hingegen perfekt dazu geeignet, um jede Waffe einzeln wegzuschließen, was Sinn macht, wenn dieser von mehreren Nutzern verwendet wird.

Der Tresor und Wertschutzschrank

Unterteilt werden diese Art von Tresoren in einbruchssichere Wertschutzschränke, in feuersichere Wertschutzschränke sowie in einbruch- und feuersichere Wertschutzschränke. Natürlich ist Letztes hier die sicherste Variante, jedoch auch teuerer im Einkauf. Wichtig ist es immer, dass die verschiedenen Wertschutzschränke im Vorfeld TÜV geprüft sind und somit auch die Sicherheit halten, welche sie versprechen. Der Wertschutzschrank selbst ist auch unter dem Begriff Panzerschrank bekannt und kann sowohl irgendwo hingestellt als auch in die Wand sicher eingebaut werden, sodass er sicher versteckt wird. Wichtig ist es, ein Modell zu wählen, welches nicht unter 200 Kilogramm wiegt. Bei den gewerblich genutzten Modellen sollte er niemals weniger als 300 Kilogramm Eigengewicht auf die Waage bringen. Das ist nicht nur sicherer, sondern auch ausschlaggebend für einen Versicherungsschutz.

Der Möbeltresor

Möbeltresore haben die Eigenschaft, dass diese sich besonders unauffällig in das Büro oder ins Zuhause integrieren. Die einzelnen Möbeltresore gibt es in vielen unterschiedlichen Größen und somit ebenso für die verschiedensten Ansprüche. So kann jeder selber entscheiden, ob hier zum Beispiel Bargeld, eine wertvolle Münzsammlung oder wichtige Unterlagen aufbewahrt werden sollen. Die Möbeltresore lassen sich ohne Probleme in vorhandene Schränke oder aber in Schreibtische integrieren. Dabei sind die Modelle bereits für eine Wand- oder Bodenverankerung vorgerüstet. Zudem können auch diese in unterschiedlichen Sicherheitsstufen eingebaut werden.

Der Wandtresor

Der Wandtresor gehört zu den beliebtesten Möglichkeiten, die wichtigsten Gegenstände sicher zu schützen. Auch diese gibt es wieder in vielen verschiedenen Formen und Größen sowie mit unterschiedlichen Sicherheitsstufen. Wandtresore gelten als unauffälligste Variante von einem Wertschutzschrank und wird daher nicht nur in privaten Haushalten, sondern auch gerne gewerblich genutzt. Diese werden direkt in die Wand eingemauert. Natürlich sollte ein solcher Tresor am besten direkt beim Hausbau mit eingeplant und somit auch eingebaut werden, doch auch das nachträgliche Einbauen ist oft kein Problem. Es kommt halt immer genau darauf an, welche Art von Wandschrank benötigt wird und welche Größe dieser haben muss.

Die Dokumententresore

Vor allem in Büros und Firmen müssen wichtige uns sensible Daten und Dokumente oft sicher verwahrt werden. Auch das Testament wird in privaten Haushalten ebenso gerne sicher weggeschlossen. Doch auch hier gibt es sehr viele Unterschiede zwischen den einzelnen Varianten. So gibt es zum Beispiel einwandige Dokumentenschränke, welche vor allem Schutz vor Spionage oder Sabotage bieten sollen. Auch Hängeregistraturschränke sind besonders praktisch und bieten mit einer gewissen Anzahl an Schubladen auch die Möglichkeit, hier noch Ordnung in die zu sichernden Dokumente zu bringen.

Die Datensicherungstresore

In vielen Firmen und Unternehmen müssen elektronische Datenträger sicher gelagert werden. Diese gehören nicht einfach in eine Schublade gelegt oder abgespeichert. Es ist wichtig, diese an einem Ort aufzubewahren, an dem keiner Zugriff hat. Bei den Datensicherungstresoren handelt es sich um Spezialanfertigungen, welche mit speziellen Füllungen versehen sind und diverse Dichtungen aufweisen. Das soll die darin enthaltenen vor Feuer sowie Löschwasser und Brandrauch schützen und nicht nur vor dem Zugriff Unbefugter. Diese gibt es in ganz vielen verschiedenen Feuersicherheitsklassen, so zum Beispiel in 60 bis 120 Minuten Feuersicherheit. Des Weiteren gibt es auch diese mit sowie ohne einen extra Einbruchsstopp.

Sicherheit durch hochwertige Produkte

Wichtig ist es immer, sich Tresore zu kaufen, welche speziell für den zukünftigen Einsatz hergestellt wurden. Nur so ist es möglich, dass dieser die eigenen Anforderungen erfüllt und den darin gelagerten Dingen einen hervorragenden und uneingeschränkten Schutz bietet. Je nachdem, was für einen Tresor man benötigt, ist es sogar möglich, diese einzeln zu bestellen. Muss der Tresor allerdings auch eingebaut werden, so zum Beispiel in die Wand oder ein Möbelstück, ist es zu empfehlen, hier einen Profi für Tresore zu beauftragen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here