Was kann es Schöneres, als wenn man an sonnigen Tagen auf der Terrasse mit Freunden oder der Familie sitzen kann. Doch ist der Tag wirklich heiß und brennt die Sonne, dann wünscht sich so mancher Gartenfreund eine Überdachung für seinen Terrassenbereich. Jetzt können auch Regentage dafür genutzt werden, dass man auf der Terrasse entspannen kann.

 
Schutz und mehr
Möchte man einfach nur einen Schutz gegen die Sonnenstrahlen, dann kann schon eine Markise aus Stoff zum Schutz vor einem Sonnenbrand werden. Doch wer mehr Ansprüche an die Terrassenüberdachung hat, der kann auch solidere Konstruktionen erwerben. Gerade wer seine Terrasse an einer Stelle hat, wo auch Wind und Schnee mehr als nur eine Stoffbedachung erfordern, dann können standfeste Terrassenüberdachung aus Holz und Glas oder Aluminium und Glas zur besten Alternative werden. Ist die Markise nur an der Wand befestigt, so können Aluminium- oder Holzüberdachungen mit einer zusätzlichen Befestigung auf dem Terrassenboden wirklich standfest sein.

Verschiedene Arten des Materials

So umgeben viele Holz- oder Aluminiumbalken Glasplatten, wobei man sich für Plexiglas oder Echtglas entscheiden kann. Wer diese Dachform wählt, der hat den Vorteil eines guten Durchblicks, sodass sich keine dunklen Ecken am Haus bilden können und man die Terrasse von oberen Fenstern immer gut einsehen kann. Während Aluminium eher für eine leichtere Terrassenüberdachung geeignet ist, so kann Holz dazu beitragen, dass man eine robuste Überdachung hat, die auch einem Unwetter standhält.

Während pflegeleichte Terrassenüberdachungen aus Alu den Markt erobern, so erfordert ein Terrassendach aus Holz einige Pflege und Sorgfalt. Diese Überdachung sollte alle Jahre wieder mit einem Holzschutzmittel neu lackiert werden, damit sie vor Regen und anderen Umweltschäden geschützt werden kann. Natürlich braucht man für die Terrasse eine solide Grundkonstruktion aus Holz, wenn man sich dazu Echtglas wünscht. Wer aber auf das einfachere Plexiglas zurückgreift, der hat auch die Möglichkeit das leichtere Aluminium für die Grundkonstruktion zu wählen.

Preise und Sicherheit

Muss man für die Aluminiumkonstruktion der Terrassenüberdachung einen höheren Preis bezahlen, so hat man doch die Sicherheit, dass dieses Material dafür sorgt, das diese Überdachung für eine besonders lange Zeit zu nutzen ist. Glas mit Holz oder Aluminium verbunden oder einfach nur eine Markise, für alle schönen Nachmittage auf der Terrasse gibt es eine passende Überdachung, die vor Regen, Wind und zu viel Sonne schützt.

Das könnte Sie auch interessieren:
Glasanbauten: extra Wohnraum für alle Eigenheime
Bauherren-Ckeckliste für den Wintergarten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here