Start Energie Wärmepumpen

Wärmepumpen

Wärmepumpen: sinnvolle Nutzung in Kombination mit anderen erneuerbaren Energien

Wärme aus der Luft, dem Boden oder dem Grundwasser beziehen – diese umweltschonende Versorgung gewähren Wärmepumpen. Wie Wärmepumpen funktionieren, was sie leisten und wann die Anschaffung lohnt, erfahren Sie im folgenden Ratgeberartikel.

Was leisten und wie funktionieren Wärmepumpen?

Mit den richtigen Wärmepumpen lassen sich die Kosten für Warmwasser und Heizung reduzieren. Man unterscheidet Luft-Wasser-Wärmepumpen, Erdwärmepumpen (Sole-Wasser-Wärmepumpen) und Wasser-Wasser-Wärmepumpen. Die Luftwärmepumpe wird oberirdisch in einem speziell errichteten Block und teilweise auch in Kellerräumen (Splitanlage) installiert. Da keine aufwendigen Bohrungen erforderlich sind, eignet sich diese Variante gut zum Nachrüsten von Bestandsbauten. Für die Installation einer Erdwärmepumpe werden Sonden oder Kollektoren in die Erde eingebracht. Am einfachsten erfolgt dies bei Neubauten. Die eher selten genehmigten Wasser-Wasser-Wärmepumpen leiten die Wärme aus Oberflächen- oder Grundwasser weiter, es müssen also entsprechende Quellen vorhanden sein. Die Weiterleitung der Wärme erfolgt im Pumpenkreislauf. Einfach ausgedrückt: Das erwärmte Wasser über den Wärmetauscher und die Rohre ins Haus geleitet. Das abgekühlte Wasser nimmt den umgekehrten Weg.

Aus finanzieller Sicht entscheidend: der Stromverbrauch

Ohne Antriebsenergie arbeitet keine Wärmepumpe, in der Regel wird hierfür Strom genutzt. Stromverbrauch und Strompreise sind daher entscheidend, wenn es um die Frage geht, ob sich mit der Wärmepumpe Kosten einsparen lassen. Damit sich Kauf und Installation einer Wärmepumpe rentieren, sollten Sie folgende Aspekte berücksichtigen:
  • Fördermittel beantragen: Der Kauf wird staatlich gefördert, wenn Sie eine Wärmepumpe erwerben, mit der sich Warmwasseraufbereitung und Beheizung des Gebäudes kombinieren lassen.
  • Jahresarbeitszahl berücksichtigen: Lohnenswert ist die Anschaffung einer Wärmepumpe mit einer Jahresarbeitszahl von mindestens 4. Die Ziffer 4 gibt an, dass eine Einheit der Antriebsenergie in vier Einheiten Verbrauchsenergie umgewandelt wird.

Fazit: Sinnvoll sind kombinierte Maßnahmen

Wärmepumpen lassen sich am besten in Kombination mit anderen energiesparenden Maßnahmen wie Wärmedämmung und Photovoltaikanlagen nutzen. Auch die Installation einer Fußbodenheizung ist empfehlenswert, damit Sie den idealen Kosten-Nutzen-Vorteil aus der Anschaffung einer Wärmepumpe ziehen.

Aktuell Bau GmbH
Öffnen?