Aktuell Bau GmbH

Eine Erdwärmepumpe (EWP), auch als Sole-Wasser-Wärmepumpe bezeichnet, wandelt Erdwärme in Heizwärme um. Die Anlage besteht aus einem Grundgerät, das im Inneren des Hauses aufgestellt wird, und der außen installierten Wärmequellenanlage (Sonden oder Kollektoren). Zum Grundgerät gehören Wärmepumpe und Wärmepumpenmanager, Fühler für die Außentemperatur, Schaltkasten und Bedienfeld.

Erdwärmepumpen, die vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) empfohlen und gefördert werden, müssen einen Prüfnachweis und einen „Coefficient of Performance“ (COP, Leistungskennzahl) von mindestens 4,3 aufweisen. Die Nennwärmeleistung empfohlener Geräte beginnt bei 4,7 Kilowatt (kW), für die Förderung darf die Nennwärmeleistung nicht höher als 100 kW sein.

Über die weiteren Förderbedingungen für Erdwärmepumpen informiert Sie unser Ratgeber: „Erdwärmepumpen: Fördermittel und Zuschüsse“. An dieser Stelle möchten wir Ihnen wichtige Kriterien und Funktionen darstellen, die für die Auswahl einer Erdwärmepumpe entscheidend sind:

Kriterium/Funktion Erläuterung Vergleichswerte
Betriebsspannung (Anschlussspannung) Die für Anschluss und Betrieb der EWP benötigte elektrische Spannung. 230 oder 400 Volt (V)
Coefficient of Performance (COP) Der COP beziffert das Verhältnis von benötigtem Antriebsstrom und erzeugter Wärme, sagt damit also etwas über Leistung, Verbrauch und Effizienz aus. Der COP liegt bei Sole-Wasser-Wärmepumpen bei einem Wert zwischen 4 und 5, eine Förderung ist ab einem COP von 4,3 möglich.
Energieeffizienzklasse A++ bis A+++
Gewicht und Gerätemaße (Zircamaße)
  • 100 bis 800 Kilogramm
  • Breite: 50 bis 130 cm
  • Tiefe: 45 bis 100 cm
  • Höhe: 84 bis 200 cm
Kältemittel (Arbeitsmittel) Kältemittel verdampfen bei niedrigen Temperaturen und dienen daher als Arbeitsmittel in Erdwärmepumpen. Auch die benötigte Menge kann hier als ein Auswahlkriterium berücksichtigt werden. Häufig verwendete Kältemittel sortiert nach Siedepunkt:

  • R134a
  • R407C
  • R410A
Maximale Vorlauftemperatur Die Vorlauftemperatur wird beim Einfließen des erwärmten Wassers in die Heizkörper gemessen. 55 °C bis 70 °C
Nennheizleistung/Nennwärmeleistung Die Nennheizleistung oder Nennwärmeleistung gibt an, welche Leistung ein Gerät im Dauerbetrieb maximal erbringt. Sie wird bei Erdwärmepumpen in Kilowatt (kW) angegeben Für eine Förderung privat betriebener Pumpen durch das BAFA dürfen 100 kW nicht überschritten werden. Die vom BAFA geförderten Geräte erreichen Werte, die > 4,5 und < 70 kW sind.
Preis Angegeben sind Bruttopreise. Zwischen 7.500 und 55.000 €.
Schallleistungspegel Angabe zum Geräuschpegel in Dezibel. 38 bis 70 dB
Verdichtertechnologie Im Verdichter (Kompressor) wird das gasförmige Kältemittel verdichtet und damit erhitzt. Häufig eingesetzt werden Scrollverdichter, da diese eine lange Lebensdauer haben und relativ leise arbeiten.
  • Scrollverdichter
  • Hubkolbenverdichter
  • Rollkolbenverdichter
  • Inverter

Optionale Ausstattungsmerkmale und Leistungskriterien

Neben den in der Tabelle aufgeführten Kriterien lassen sich weitere Vergleichspunkte für die Auswahl einer Erdwärmepumpe anführen. Dabei handelt es sich um optionale Leistungsmerkmale oder Funktionen. So können Sie fragen, ob

  • die Heizung bedarfsabhängig modulierbar/stufenlos anpassbar ist und über ein Ferienprogramm verfügt;
  • für die Warmwasserbereitung genutzt werden kann und einen Speicher umfasst;
  • eine Zirkulationsfunktion vorhanden ist;
  • für Legionellenschutz gesorgt ist;
  • ein SG-ready-Label existiert.

Als SG-ready-Label bezeichnet man ein in Deutschland vergebenes Label, das auf die Einbindbarkeit der Wärmepumpe in ein „intelligentes Stromnetz“ hinweist.

FAZIT
Bei der Erdwärmepumpe kommt es immer auf das Gesamtpaket an – Sie werden daher bei der Auswahl in einigen Punkten Kompromisse eingehen müssen. Wollen Sie Fördergelder für Ihre Erdwärmepumpe beantragen, schauen Sie sich die Liste der vom BAFA empfohlenen Geräte an und grenzen Sie Ihren Kaufentscheid anhand weiterer Kriterien ein.

Eine vom BAFA empfohlene, nicht modulierbare Erdwärmepumpe der niedrigeren Preisklassen (ca. 7.700 €) bringt beispielsweise folgende Merkmale mit:

  • Nennleistung 8,9 kW
  • COP 4
  • Arbeitsmittel R134a (benötigte Menge 2,2 kg)
  • Scrollverdichter, SG-ready-Label
  • Schallleistungspegel 55 dB
  • Legionellenschutzprogramm, Ferienprogramm, Zirkulationsfunktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here