Haus des Jahres 2019

Wenn Sie sich mit der Auswahl eines Garagentores beschäftigen, stehen Sie nicht nur vor der Frage nach Modell und Material, sondern es tauchen oft noch ganz andere Fragen auf, vor allem in Bezug auf elektrische Garagentorantriebe. Die häufigsten Fragen rund um den Garagentorkauf werden nachfolgend für Sie beantwortet:

Haben Garagentore Normgrößen?

Für Garagentore gibt es zwar keine DIN-Norm, aber inzwischen gelten bestimmte Größen als üblich. Entsprechend sind Garagentore mit einer Breite x Höhe von 2375 x 2125 mm und 2500 x 2125 mm meistens vorrätig. Je nach baulichen Voraussetzungen sind aber häufig auch Sondermaße und damit teurere Maßanfertigungen notwendig.

Was ist der Unterschied zwischen einer Nebentür und einer Schlupftür?

Neben dem großen Garagentor für die Zufahrt der Fahrzeuge verfügen viele Garagen über eine Personentür. Dabei handelt es sich um einen weiteren Zugang zur Garage, ohne dass das ganze Tor geöffnet werden muss. Personentüren gibt es als Neben- und als Schlupftüren.

  • Nebentüren befinden sich entweder neben dem Garagentor oder in einer Garagenseitenwand. Für viele Garagentore sind optisch passende Nebentüren erhältlich.
  • Schlupftüren sind hingegen direkt in das Torblatt integriert. Sie werden vor allem dann geplant, wenn für eine Nebentür kein Platz vorhanden ist.

Was ist ein sogenannter Fingerklemmschutz?

Garagentore sind in der Regel groß und schwer. Je nach Türmechanismus ist ein Fingerklemmschutz bei einem Garagentor sehr sinnvoll, damit es nicht zu Verletzungen kommen kann. Dabei kann ein Klemmschutz innen oder außen am Tor montiert werden. Bei einem Schwingtor-Klemmschutz handelt es sich zum Beispiel um eine flexible Kunststoffleiste am Torblatt und am Torrahmen. Bei Sektionaltoren sind die Torglieder so eng geplant, dass der Spalt immer kleiner als 4 Millimeter ist und ein Einklemmen der Finger einfach nicht möglich ist.

Wozu braucht man eine Abschaltautomatik?

Die Abschaltautomatik gilt als Sicherheitskomponente eines elektrischen Garagentorantriebs. Wenn das Tor beim Öffnen oder Schließen auf ein Hindernis trifft, stoppt die Abschaltautomatik den Antrieb sofort und fährt das Tor wieder ein Stück zurück. So soll die Abschaltautomatik gewährleisten, dass keine Personen bzw. Gegenstände im Tor eingeklemmt und verletzt bzw. beschädigt werden.

Wie wird ein automatisches Tor bei Stromausfall geöffnet?

Im Falle eines Stromausfalls kann der elektrische Antrieb eines Garagentores von innen durch eine sogenannte Notschnur entkoppelt und dann das Tor dann manuell geöffnet werden. Wenn eine Garage keinen zusätzlichen Zugang wie eine Nebentür besitzt, wird in der Regel eine Notentriegelung von außen eingeplant. Für alle Garagentor-Antriebsvarianten gibt es spezielle Notentriegelungssysteme.

Ist ein elektrischer Antrieb ohne Stromanschluss möglich?

Hat Ihre Garage keinen Stromanschluss, können Sie in dem meisten Fällen den Garagentorantrieb mit einem Akku betreiben. Dazu wird ein Solar-Panel auf dem Dach der Garage installiert, das aus Sonnenlicht Energie erzeugt und damit den elektrischen Antrieb mit Strom versorgt. Diese Variante spart langfristig zudem Stromkosten.

Kann ein elektrischer Antrieb nachgerüstet werden?

In dem meisten Fällen ist der nachträgliche Einbau eines elektrischen Antriebsystems für Ihr Garagentor möglich. Dabei muss darauf geachtet werden, dass jede Torart (Schwingtor, Sektionaltor usw.) spezifische Antriebsmechanismen benötigt. Auch Material und Größe des Tores müssen bei der Auswahl des Antriebs berücksichtigt werden. Im Zweifelsfalle sollte der nachträgliche Einbau eines elektrischen Antriebs für ein Garagentor besser von einem Fachbetrieb durchgeführt werden.

Aktuell Bau GmbH

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere