Stellplätze

Stellplätze beim Neubau berücksichtigen

Bauherren sind per Gesetz verpflichtet, Stellplätze für Pkw, Motorrad oder auch für Fahrräder einzurichten. Welche Regelungen im Detail einzuhalten sind, erfahren Sie aus den Landesbauordnungen, die von den Bundesländern festgelegt werden. In der Regel ist davon auszugehen, dass Sie pro Wohneinheit einen Pkw-Stellplatz berücksichtigen müssen.

Ansprüche an den Stellplatz

Der Stellplatz muss sich auf Ihrem Grundstück befinden. Wie er gestaltet wird, bleibt Ihnen weitgehend überlassen. Es kann sich um einen befestigten Platz ohne Überdachung handeln, aber auch ein Carport oder eine Garage kommen infrage. Als Einschränkung gilt hier lediglich: Platz, Aufbau und Zufahrt dürfen sich nicht hinderlich oder schädigend auf die Umgebung auswirken. Die gesetzlichen Vorgaben sind nicht ganz eindeutig – und in begründeten Fällen kann die jeweilige Gemeinde auf Antrag auch Ausnahmen zulassen. Fakt ist aber, dass es sich auch ohne Verpflichtung lohnt, bereits beim Neubau ausreichend Stellplätze einzuplanen, da die erforderliche Zufahrt gleich mit eingerichtet werden kann.

Individuelle Planung

Welche Stellplätze in welcher Zahl Sie benötigen, hängt dabei natürlich von Ihren persönlichen Lebensverhältnissen und Ihrer Zukunftsplanung ab. Wie viele Kraftfahrzeuge sind bereits vorhanden? Werden in Zukunft weitere hinzukommen? Wollen Sie auch für Besucher einen Platz freihalten? Benötigen Sie zusätzlich Abstellfläche für Fahrräder, Roller, Skateboard oder für einen Rollstuhl oder mobile Gehhilfen? Abhängig von Ihrer Planung ergibt sich dann die Möglichkeit, einen einfachen Stellplatz, eine Garage oder einen Carport auszuwählen.

close
buero.png Die Wahl zum Haus des Jahres 2019 - mitmachen und tolle Preise gewinnen! Jetzt abstimmen! Haus des Jahres 2019