viessmann

Herkömmliche Heizkörper sind oft nicht sehr schön, besonders wenn es sich um ältere Modelle handelt, die vielleicht sogar schon oft übergestrichen wurden. Aber auch neuere Heizkörper fügen sich nicht immer harmonisch in die Inneneinrichtung ein. Mit Heizungsverkleidungen können Sie Ihre Heizkörper genau Ihrem Wohnstil anpassen.

Worauf Sie bei Heizungsverkleidungen achten sollten

Heizungsverkleidungen kann man in den unterschiedlichsten Designs und aus unterschiedlichen Materialien fertig kaufen oder mit etwas handwerklichem Geschick auch selberbauen. Wichtig ist, dass sich die Heizungsverkleidung nicht negativ auf die Heizleistung auswirken sollte. Denn in erster Linie ist die Heizung immer noch zum Heizen der Räume da und nicht als Deko-Objekt.

Trotz Heizkörperverkleidung muss die Luft im Raum also noch ausreichend zirkulieren können. Das heißt, dass die kalte Luft am Heizkörper vorbeigeführt und dort erwärmt wird, um dann nach oben zu steigen und die Zimmertemperatur zu erhöhen. Wird die Zirkulation durch die gewählte Heizungsverkleidung zu stark gestört, verbraucht die Heizung mehr Energie, um das Zimmer warmzuhalten, sodass die Heizkosten steigen können. Deshalb sollte eine Heizungsverkleidung an der Ober- und Unterseite genug Platz für die vorbeiströmende Luft und ausreichend große Luftlöcher haben. Als Richtwerte gelten ca. 10 Zentimeter Abstand zur Abdeckplatte und ca. 8 Zentimeter zum Fußboden.

Welche Materialien sind geeignet?

Beliebt für natürliche Heizungsverkleidungen sind Bambus, Rattan oder Holz. Bambus und Rattan sind leicht und luftig und sorgen für ein asiatisches oder afrikanisches Flair. Holz hingegen lässt sich mit etwas Farbe nahezu jedem Einrichtungsstil anpassen. Dabei können Sie eine Heizungsverkleidung aus Holz mit etwas Geschick selberbauen und auf Wunsch sogar eine Stellfläche oder eine Sitzbank auf der Heizung realisieren.

Heizungsverkleidungen aus Metall bzw. Aluminium haben den Vorteil, dass sie die Strahlungswärme des Heizkörpers aufnehmen und an den Raum wieder abgeben. So wird die Heizleistung Ihres Heizkörpers durch die Verkleidung kaum beeinträchtigt.

Vorteile einer Heizungsverkleidung

  • unansehnliche Heizkörper werden versteckt
  • Stil kann der Einrichtung angepasst werden
  • kostengünstiger als der Austausch durch neue Heizkörper
  • zusätzliche Sitz- oder Stellfläche kann geschaffen werden

Was spricht für neue Heizkörper statt einer Verkleidung?

Ist ausreichend Budget vorhanden, sind neue Heizkörper einer Verkleidung von alten Heizkörpern vorzuziehen. Denn moderne Heizkörper gewährleisten eine erhöhte Effizienz und sind meistens deutlich kleiner und schicker als die Modelle vergangener Tage. Zudem können falsch konstruierte Heizkörperverkleidungen zu einem Wärmestau führen und die Heizleistung älterer Heizkörper deutlich verringern.

FAZIT
Heizungsverkleidungen sind eine günstige Möglichkeit, unansehnliche Heizkörper zu verstecken und den Wohnraum stilvoll zu verschönern. Dabei ist vor allem auf die richtige Konstruktion der Heizungsverkleidung zu achten, damit es nicht zu einem Wärmestau kommt und die Heizleistung des Heizkörpers sinkt. Genug Luftlöcher und ein ausreichender Abstand zum Heizkörper sind entsprechend besonders wichtig. Wenn das Budget es zulässt, ist ein Austausch der alten Heizkörper durch moderne, effiziente Heizkörper vorzuziehen.

Aktuell Bau GmbH

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here