viessmann

In welchen Punkten hat die IR-Heizung die Nase vorn?

Wenn ältere Heizungssysteme aufgrund von energetischen Sanierungsmaßnahmen generalüberholt werden müssen, kann das schnell teuer werden. Viele Verbraucher spielen daher mit dem Gedanken, das Heizsystem auf eine günstigere Infrarotheizung umzurüsten und die alte Gasheizung komplett zu entfernen. Im Folgenden erläutern wir, in welchen Punkten eine Infrarotheizung im Vergleich zur Gasheizung tatsächlich die Nase vorn hat – und ob die IR-Heizung eine echte Alternative zu traditionellen Heizsystemen sein kann.

Welche Nachteile hat die Gasheizung?

Fest steht, dass die Heizkörper einer klassischen Gasheizung mit einigen Nachteilen verbunden sind:

  • Sie heizen die Umgebung nicht vollkommen gleichmäßig auf.
  • Die Wärme geht teilweise ungenutzt wieder verloren, weil sie erst bis zur Zimmerdecke aufsteigen muss, um dann wieder nach unten geleitet zu werden. In Bodennähe bleibt es daher länger kühl, was beim Hausbewohner dazu führt, dass die Wärme als nicht behaglich empfunden wird.
  • Die Heizkörper lassen Staub und Allergene aufwirbeln.
  • Die Luftfeuchtigkeit im Raum wird gesenkt, weshalb viele Verbraucher im Winter mit trockenen Schleimhäuten zu kämpfen haben und anfälliger für Krankheiten sind
heizkoerper
Foto: pixabay radiator-250558_1280

Dazu kommt noch, dass Besitzer einer Gasheizung immer abhängig vom Rohstoff Gas sind. Des Weiteren können die Kosten für regelmäßige Wartungen und außerplanmäßige Reparaturen sehr teuer werden. Deshalb sollten in Haushalten, in denen mit einer Gasheizung geheizt wird, ausreichend finanzielle Rücklagen gebildet werden.

Infrarotheizungen sind gut fürs Raumklima und das Wohlbefinden

Da Infrarotheizungen Strahlenwärme – und nicht wie Öl- oder Gasheizungen Konvektionswärme – erzeugen, gibt es keine Luftzirkulation. Gerade diese Luftzirkulation kann sich jedoch negativ auf das Raumklima auswirken und zum Beispiel Schimmel begünstigen und Staub aufwirbeln. Demzufolge eignen sich Infrarotheizungen gut, um Schimmel vorzubeugen. Auch Allergiker treffen mit diesem Heizsystem eine gute Wahl, weil Allergene nicht aufgewirbelt und im Raum verteilt werden. Darüber hinaus hat die Infrarotstrahlung, die von den Heizungen ausgesandt wird, auch positive Effekte auf das menschliche Wohlbefinden: Sie wirkt lindernd bei schmerzhaften Verspannungen, stärkt das Immunsystem und verbessert den Stoffwechsel. Für besonders Interessierte bietet beispielsweise tectake.de noch weitere Detailinformationen.

Kurze Aufheizzeiten sorgen für eine hohe Effektivität

Ein positiver Aspekt einer Infrarotheizung ist zudem, dass die Wärmeumwandlung äußerst effektiv funktioniert: Innerhalb von fünf Minuten wärmt sich die flache Heizplatte auf und sorgt dafür, dass sich angenehme Wärme im Raum verbreitet. Wichtig ist jedoch, dass die Infrarotheizung richtig dimensioniert wird. Das bedeutet, dass die Heizleistung und die Größe der IR-Heizung passend zur Dämmung des Hauses und zur Raumfläche auszuwählen sind.

Infrarotheizungen können auf attraktive Weise in den Raum eingefügt werden

In den meisten deutschen Haushalsten sind nach wie vor Heizkörper an der Wand die gängigste Lösung, um für Wärme im Raum zu sorgen. Sie werden oftmals aber eher als notwendiges Übel betrachtet und können die Gesamtwirkung eines Zimmers beeinträchtigen. Zudem sind sie echte Staubfänger und nur mit viel Aufwand zu reinigen. Eine Infrarotheizung hat in dieser Hinsicht viele Vorzüge, weil sie ohne Heizkörper arbeitet. Es gibt sogar besonders attraktive Varianten wie etwa Infrarotheizungen mit Bildmotiven, bei denen auf den ersten Blick überhaupt nicht mehr erkennbar ist, dass es sich hier um eine Heizung handelt. Aber auch Infrarotheizungen mit integrierter Beleuchtung, Spiegel-Infrarotheizungen und Modelle für die Installation an der Zimmerdecke werden angeboten. Deshalb lassen sich IR-Heizungen besonders ansprechend und dekorativ im Raum unterbringen.

Fazit:Infrarotheizungen können eine echte Alternative sein.
Fest steht, dass IR-Heizungen auch im Vergleich zu den bei Verbrauchern so beliebten Gasheizungen eine echte Alternative sein können. Sie überzeugen insbesondere durch ihre positive Wirkung auf das Raumklima und das Wohlbefinden, das attraktive Design, die unkomplizierte Installation, die hohe Effektivität und die vergleichsweise günstigen Anschaffungskosten. Auch für Räume, die nicht über einen Heizanschluss verfügen, sind IR-Heizungen eine gute Wahl.

Aktuell Bau GmbH

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here