Aktuell Bau GmbH

Ob Neubau oder Sanierung – bevor man Fenster fürs Eigenheim kauft, sollte man sich genau informieren. Denn Fenster sind nicht nur teuer in der Anschaffung, sie sind bei einem Fehlkauf auch besonders schwer und umständlich wieder auszutauschen. Um Fensterkosten zu sparen, suchen viele Bauherren nach Fenstern aus Polen oder achten allgemein eher auf niedrige Preise als auf gute Qualität. Dabei können Sie gerade online günstige Fenster-Preise auch in Deutschland finden – mit einer Qualität „Made in Germany“. Lesen Sie hier, worauf Sie beim Fensterkauf achten sollten, damit Sie letztendlich nicht am falschen Ende sparen.

Moderne Fenster unterliegen hohen Anforderungen

Fenster sind heute nicht mehr alleine dazu da, Licht und Luft in ein Gebäude zu lassen, sondern es wird eine Vielzahl an Anforderungen an moderne Fenster gestellt.
So sollen neue Fenster …

  • … die Energieeffizienz des Hauses verbessern.
  • … möglichst einbruchsicher sein.
  • … die Bewohner vor Straßenlärm schützen.
  • … schön aussehen und zum Haus passen.
  • … möglichst günstig sein.

Dabei werden moderne Fenster aus ganz verschiedenen Gründen gekauft:

  • Neukauf bei Neubau: In einem Neubau müssen die Fenster von Beginn an mit eingeplant werden. Dabei sollte hier möglichst auf energiesparende Fenstermodelle zurückgegriffen werden, die zu den modernen Energiekonzepten passen, die laut Energieeinsparverordnung (EnEV) in einem Neubau realisiert werden müssen.
  • Austausch aufgrund von Schäden: Ältere Häuser haben oft Fenster, die Mängel wie verzogene Rahmen, undichte Stellen, schlechte Schalldämmung usw. aufweisen und das Wohnklima entsprechend negativ beeinflussen. Wenn keine Reparatur möglich ist, sollten die Fenster am besten komplett ausgetauscht werden.
  • Austausch wegen energetischer Sanierung: Veraltete Fenster verfügen oft über eine schlechte Wärmedämmung. Dabei legt die Energieeinsparverordnung (EnEV) spezielle Mindestanforderungen an den Wärmedämmstandard von Fenstern fest, die bei einem Austausch unbedingt einzuhalten sind

Das richtige Fensterglas aussuchen

Beim Fensterkauf ist zum einen die Auswahl der optimalen Fensterscheiben von großer Bedeutung. Neue Fensterscheiben sollten dabei möglichst wärmedämmend, schalldämmend und einbruchssicher sein.

  • Ausreichende Wärmedämmung: Moderne Isolierglasfenster haben eine doppelte oder dreifache Verglasung und sparen bis zu 15 % Energie gegenüber älteren Fenstermodellen. Zwar kosten gut isolierte Fenster etwas mehr, allerdings hat man durch die eingesparten Heizkosten die Mehrkosten schnell wieder raus. Hier nur auf günstige Fenster-Preise zu achten, ist zu kurzfristig gedacht. Das RAL Gütezeichen „Mehrscheiben-Isolierglas“ wird erst nach eingehenden Prüfungen von neutralen Prüfinstituten vergeben, sodass es als gute Orientierung gesehen werden kann.
  • Sicherer Einbruchschutz: Moderne Fenster aus Sicherheitsglas zerbrechen nicht in Tausende Scherben, sondern in einen praktischeren Scherbenteppich. Die Widerstandsklassen RC geben dabei Auskunft, wie robust das Fensterglas ist. Die Polizei empfiehlt für Privathäuser Fenster mit mindestens Widerstandsklasse RC 2. Denn dann brauchen die Einbrecher länger und geben schneller auf.
  • Angenehme Schalldämmung: Bei Privathäusern gilt, dass neue Fenster mindestens der offiziellen Schallschutzklasse 4 entsprechen sollten, wenn sie zum Beispiel an einer viel befahrenen Straße liegen. Mit diesen Fenstern wird der Lärm von draußen um 40–44 Dezibel gedämmt, sodass sich die Wohnqualität deutlich erhöht.

Den richtigen Fensterrahmen auswählen

Fensterrahmen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Materialien, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Für alle Fensterarten gilt: Wichtige Qualitätsmerkmale für die Rahmen sind eine gute Wärmedämmung durch Kammersystem in Verbindung mit einem guten Rahmenprofil und Dichtungssystem und hochwertige Fensterdichtungen für eine ausreichende Isolierung. Zudem ist auch eine sorgfältige Verarbeitung „Made in Germany“ zu empfehlen. Doch welches Material ist für Fensterrahmen besonders empfehlenswert?

Kunststofffenster – die günstigen Klassiker

Etwa die Hälfte aller Bauherren in Deutschland entscheidet sich für Fenster aus Kunststoff. Denn sie sind günstig, besonders pflegeleicht und in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Bei der Auswahl von Kunststofffenstern sollten Sie dabei auf die Qualität der Profile, die Farbechtheit des Kunststoffmaterials und einen stabilen Stahlkern achten, damit Sie möglichst lange Freude an den Fenstern haben.

Holz- und Alufenster – die hochwertige Alternative

Wer es sich in seinem Eigenheim besonders schön machen will, der entscheidet sich oft nicht für günstige Kunststofffenster, sondern für hochwertige Fensterrahmen aus Alu oder Holz.

Holzfenster
Foto: ©Noah Näf/Unsplash

Holz ist ein natürliches Baumaterial, das Ihren Fenstern einen besonderen Charme verleiht. Zwar ist die Pflege etwas aufwändiger als bei Kunststofffenstern, aber dafür sorgen Holzfenster für ein natürliches Raumklima, sind recycelbar, haben sehr gute Dämmwerte und eine lange Lebensdauer. Dabei gibt es Holzfenster in unterschiedlichen Holzarten, wie Lärche, Kiefer, Eiche oder Tropenholz, sodass die Fenster-Preise stark variieren.

Aluminium ist ein leichtes und dennoch stabiles Leichtmetall, das ebenfalls gerne für den Fensterbau eingesetzt wird, denn es ist korrosionsfrei und deshalb sind die Fenster sehr wartungsarm. Aluminiumfenster sind sehr langlebig und durch die Stabilität des Materials lassen sich auch große Fensterflächen problemlos realisieren. Zudem wirken Alufenster besonders modern und sind in nahezu allen RAL-Farben erhältlich.

Holz- oder Aluminiumfenster? Das ist letztendlich eine Geschmacksfrage und hängt von Ihren Vorlieben und Ansprüchen ab. Wichtig ist auch hier, auf professionelle Qualität „Made in Germany“ zu achten.

Fazit:Für die Auswahl der richtigen Fenster sollte man sich unbedingt viel Zeit lassen. Denn wer nur auf günstige Fenster-Preise achtet und nicht auf die Qualität, kann die Fenster bei einem Fehlkauf nicht so einfach wieder austauschen.

Bei der Auswahl der Fensterscheiben sollte auf ausreichende Wärmedämmung, angenehme Schalldämmung und sicheren Einbruchschutz geachtet werden. Bei den Fensterrahmen können ganz nach persönlichen Ansprüchen günstige Kunststoff-, natürliche Holz- oder moderne Aluminiumfenster gewählt werden. Auch wenn Sie vor allem auf günstige Fenster-Preise achten möchten, sollten Sie die Qualität der Fenster keinesfalls aus den Augen lassen. Denn sonst zahlen Sie langfristig drauf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here