Aktuell Bau GmbH

Haben Sie bisher keine Rollläden an Fenstern und Türen angebracht oder möchten Sie die alten, manuell betriebenen Rollläden gegen neuere, elektrisch betriebene Modelle austauschen? In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie in wenigen Schritten Vorbaurollläden mit Elektroantrieb selbst einbauen. Lediglich die Elektroinstallation empfehlen wir – sofern Sie nicht selbst vom Fach sind – einem Elektriker zu überlassen.

Was Sie vor dem Einbau bedenken müssen

Bevor Sie elektrisch betriebene Rollläden kaufen und einbauen, müssen Sie entscheiden,

  • ob der Vorbaurollladen in oder vor der Fensterlaibung angebracht werden soll.
  • ob ausschließlich elektrischer Betrieb gewünscht ist oder ob Sie ein Modell wählen, das Sie auf manuellen Betrieb umstellen können. Im Zweifelsfall wählen Sie zumindest ein Modell mit Notfallkurbel, sodass Sie auf einen eventuellen Stromausfall gut vorbereitet sind.

Material und Zeitaufwand

Für die Montage eines Rollladensystems mit Motor benötigen Sie außer den Rollläden

  • eine Bohrmaschine und passende Bohrer (Maße und Material berücksichtigen);
  • einen Zollstock;
  • einen Notizblock und einen Stift zum Notieren der Maße;
  • einen Stift zum Markieren der Bohrlöcher auf dem Mauerwerk;
  • einen flexiblen Handschrauber mit Innensechskant;
  • eine Wasserwaage;
  • eine Leiter (abhängig von der Anbringungshöhe und Ihrer Körpergröße).

Tipp: Wir empfehlen, den Einbau der Rollläden zu zweit vorzunehmen, insbesondere, wenn Sie dafür auf eine Leiter steigen müssen. Planen Sie für den Einbau etwa eine Zeitstunde ein.

1. Messen und auswählen

Vor dem Einbau eines Rollladens messen Sie die Breite der Fensterlaibung an drei verschiedenen Stellen, da es häufig zu abweichenden Werten kommt. Wollen Sie die Führungsschienen und den Rollladenkasten neben beziehungsweise oberhalb der Laibung vornehmen, setzen Sie den Zollstock entsprechend an.
Ergeben sich in der Breite unterschiedliche Werte, markieren Sie sich den kleinsten Wert. Auch die Höhe wird an verschiedenen Stellen gemessen, hier haben Sie mehr Spielraum, da Sie die Anbringungshöhe selbst bestimmen können. Bei der Auswahl der passenden Rollläden berücksichtigen Sie die Breite der Führungsschienen und die Höhenmaße des Rollladenkastens.

2. Vorbereitung der Montage

Mit den gemessenen Werten wählen Sie nun Ihr favorisiertes Modell online, im Baumarkt oder aus dem Katalog aus. Stecken Sie nach dem Auspacken den Rollladenkasten auf die Führungsschienen. Den Rollladenkasten können, müssen Sie aber nicht verschrauben, die Befestigung der Führungsschienen reicht aus.

3. Loch für das Elektrokabel bohren

Der Motor Ihres Rollladens befindet sich im Rollladenkasten. Dort ist ein Elektrokabel angebracht, das ins Hausinnere geführt wird. Hierfür müssen Sie vor der Montage ein Loch ins Mauerwerk bohren, und zwar in der Höhe, in der der Rollladenkasten angebracht wird.
An welcher Stelle dies genau erfolgt, berechnen Sie, indem Sie am Rollladenkasten ausmessen, wo sich das Kabel befindet (von der Breitseite und von der Längsseite aus messen).
Anschließend übertragen Sie die Maße auf das Mauerwerk. Welchen Bohrer Sie dann benötigen, hängt von der Art des Materials ab, durch das die Löcher gebohrt werden müssen.

4. Vorbaurollladen befestigen

Befestigen Sie zunächst den Rollladenkasten an den Führungsschienen, in der Regel erfolgt dies durch einfaches Einstecken. Halten Sie nun Schienen und Rollladenkasten in der Höhe, in der Sie die Rollläden montieren wollen, an das Fenster. Am einfachsten geht dies, wenn Sie zu zweit arbeiten.
Stecken Sie das Elektrokabel von außen durch das Bohrloch. Anschließend verschrauben Sie die Schienen. Sind an den Führungsschienen noch keine Löcher vorgebohrt, muss dies nun nachgeholt werden. Markieren Sie die Stellen, an denen die Löcher gebohrt werden müssen. Verdübeln und verschrauben Sie schließlich die Schienen und setzen Sie abschließend Abdeckkappen auf die Schrauben.
Abhängig vom gewählten Modell sind Rollladenwelle und Panzer bereits montiert oder müssen nachträglich eingefügt und befestigt werden. Die Kalibrierung erfolgt mithilfe eines flexiblen Handschraubers mit Innensechskant.

5. Elektroarbeiten durch einen Fachbetrieb durchführen lassen

Elektronisch gesteuerte Rollläden können per Bedienfeld, mit Fernsteuerung oder über eine Zeitschaltuhr betätigt werden. In jedem Fall muss eine fach- und sachgerechte Installation der Geräte, Schalter und Leitungen erfolgen, weshalb wir empfehlen, diesen Teil der Montage einem Fachbetrieb zu überlassen.
Möchten Sie statt elektrisch betriebener Rollläden lieber manuell betriebene Modelle montieren, finden Sie im Internet Anleitungen zum Selbsteinbau.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here