Aktuell Bau GmbH

Die Abkürzung RAL steht für „Reichs-Ausschuss für Lieferbedingungen“ und ist vielen vor allem in Verbindung mit RAL-Farben bekannt. Doch das RAL-Gütezeichen gibt es auch für Fenster und für Fenstermontage. Doch was verbirgt sich genau hinter dem RAL- Gütezeichen? Und sind Fenster und Fachbetriebe mit RAL-Gütezeichen wirklich besser?

Das RAL-Gütezeichen für Fenster

Fenster, die das RAL-Gütezeichen tragen, werden von dem neutralen Institut für Fenstertechnik in Rosenheim getestet. Dabei werden die Konstruktion, die Fertigung und die Montage der Fenster strengen Prüfungen unterzogen. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die Einzelteile, wie Profile, Glas und Beschläge, richtig aufeinander abgestimmt sind. Außerdem wird darauf geachtet, dass auch die Anschlüsse, Dichtungen etc. auf dem neusten Stand der Technik sind. Somit unterliegen die Fenster mit RAL-Gütezeichen strengen Qualitätsstandards bezüglich Zuverlässigkeit, Sicherheit, Nutzerfreundlichkeit und Montage.
Insgesamt existieren viele verschiedene RAL-Gütezeichen für Fenster und einzelne Fensterbestandteile, wie Griffe und Verglasung. Komplette Fenster, Haustüren, Fassaden und Wintergärten tragen beispielsweise das RAL-Gütezeichen 695, Fensterglas bzw. Mehrscheiben-Isolierglas das RAL-Gütezeichen 520. Für einzelne Fensterbestandteile wie Drehbeschläge, Fenstergriffe, Aushebelschutzbeschläge etc. gibt es insgesamt weitere neun RAL-Gütezeichen-Nummern.
Nachfolgend finden Sie einen Überblick über alle RAL-Gütezeichen für Fenster.

  • RAL-Gütezeichen 695: Fenster, Haustüren, Fassaden und Wintergärten
  • RAL-Gütezeichen 520: Mehrscheiben-Isolierglas
  • RAL-Gütezeichen 607/3: Drehbeschläge & Drehkippbeschläge
  • RAL-Gütezeichen 607/9: Fenstergriffe/Fenstergriffe mit Schutzwirkung
  • RAL-Gütezeichen 607/11: Getriebgriffe/Getriebgriffe abschließbar
  • RAL-Gütezeichen 607/12: Oberlichtbeschläge
  • RAL-Gütezeichen 607/13: Aushebelschutzbeschläge
  • RAL-Gütezeichen 607/2: Einsteckschlösser usw.
  • RAL-Gütezeichen 607/5: Profilzylinder mit Bohrschutz
  • RAL-Gütezeichen 607/6: Schutzbeschläge
  • RAL-Gütezeichen 607/8: Tür- und Sicherheitstürbänder

Das RAL-Gütezeichen für Fenstermontage

Fachbetriebe mit dem RAL-Gütezeichen für Fenstermontage orientieren sich am sogenannten RAL-Montageleitfaden, der regelmäßig an den aktuellen Stand der Technik angepasst wird und sich an Planer, Bauleiter und Monteure richtet. Die Befolgung des Leitfadens sorgt dafür, dass die Fenster korrekt eingebaut und damit Folgen wie Feuchtigkeit oder Schimmelbildung vermieden werden. Das RAL-Gütezeichen Fenstermontage kann an Hersteller, Montagebetriebe und Nachunternehmer vergeben werden. Fachbetriebe mit dem Gütezeichen für Fenstermontage müssen über speziell geschultes Personal verfügen, eine sorgfältige Montage-Dokumentation gewährleisten und werden von neutraler Seite überwacht. Einen Schwerpunkt bildet dabei der Montageverantwortliche, der für das RAL-Gütesiegel zwingend vorgeschrieben ist und an den besondere Anforderungen gestellt werden.

Schulung und Aufgaben des Montageverantwortlichen

Um das Gütesiegel Fenstermontage erhalten zu können, ist vom Hersteller oder vom Montagebetrieb ein Leiter für die Montage zu bestimmen, der durch ein spezielles Seminar geschult werden muss. Die Stellung des Montageverantwortlichen ist an den geschulten Mitarbeiter gebunden und kann nicht innerbetrieblich übertragen werden. Der Montageverantwortliche ist dabei für die innerbetriebliche Schulung weiterer Montagemitarbeiter zuständig und übermittelt eine Liste der geschulten Mitarbeiter an die Gütegemeinschaften Fenster und Haustüren e. V. Zudem organisiert der Verantwortliche die Eigenüberwachung der Montagevorgänge und ist für deren Nachweis zuständig. Darüber hinaus kümmert er sich nach bestimmten Vorgaben um die Erstellung bzw. Prüfung von Montage- und Übergabeprotokollen, um die Montagequalität auch langfristig zu gewährleisten.

Fazit
Ein großer Vorteil des RAL-Gütesiegels liegt in der stetigen neutralen Überwachung der Fenster und der Fachbetriebe für Fenstermontage durch das unabhängige Institut für Fenstertechnik und in den strengen Anforderungen an die Montageverantwortlichen. Dadurch können Sie sich darauf verlassen, dass strenge Qualitätsstandards eingehalten werden. Achten Sie bei der Auswahl eines Fachbetriebs aber unbedingt darauf, dass der Betrieb tatsächlich das RAL-Gütezeichen trägt und sich nicht nur am RAL-Leitfaden orientiert, ohne das Gütezeichen und damit einen geschulten Montageverantwortlichen zu haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here