Aktuell Bau GmbH

Effiziente Dämmlösungen für den Dachausbau

Dachzimmer üben auf viele Menschen eine besondere Faszination aus: dem Himmel nah und dennoch geschützt unter der Dachschräge. Voraussetzung für eine unbeschwerte Nutzung der Raumreserven unter dem Dach ist eine gute und leistungsfähige Wärmedämmung, die das ganze Jahr über für angenehmes Klima und niedrige Heizkosten sorgt. Je nachdem, wie die baulichen Voraussetzungen sind, gibt es zwei Möglichkeiten, um das Dach wirkungsvoll und gemäß den Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) zu dämmen.

Bei der Dämmung auf den Sparren können Holzschalung und Sparren sichtbar bleiben. Von außen auf die Sparren verlegt, hüllt sie die Dachkonstruktion lückenlos ein. Der Dämmstoff Polyurethan mit der Wärmeleitfähigkeitsstufe WLS 024 beispielsweise erzielt hohe Dämmleistung bei geringster Dicke. Er ist druckfest, dauerhaft und die Dämmung hält mindestens so lange wie das neue Dach. Der natürliche Holzeindruck der Sparren – naturbelassen oder koloriert – sorgt für eine angenehme, behagliche Atmosphäre.

Wenn die Dacheindeckung noch funktionsfähig ist, bietet sich eine Dämmung von innen, also unter die Sparren, an. Anders als bei einer Zwischensparrendämmung entstehen bei dieser Dämmvariante keine Kältebrücken, über die kostbare Wärme entweichen kann. Aufgrund der hohen Dämmleistung werden schlanke Polyurethan-Elemente eingesetzt und der Raumverlust ist im Vergleich zu anderen Dämmstoffen geringer. Interessant für die Innendämmung mit Polyurethan sind Elemente, die raumseitig bereits mit Gipsfaser oder Gipskarton verbunden sind. Damit wird in einem Arbeitsgang gedämmt und auf der Raumseite ohne weiteren Zwischenschritt gestrichen oder tapeziert.

Kühler Kopf im Oberstübchen

Dachflächen können sich an heißen Sommertagen auf über 80 Grad Celsius aufheizen. Damit die Temperaturen im Dachgeschoss angenehm bleiben, ist der sommerliche Hitzeschutz ebenso wichtig wie die Wärmedämmung im Winter. Generell gilt: Je leistungsfähiger die Dämmung, je niedriger der Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert) des Dachs, desto weniger Wärme dringt an heißen Sommertagen nach innen. Materialien, die im Winter gut dämmen, sind auch im Sommer besonders wirksam. (djd/pt).

IVPU Industrieverband Polyurethan-Hartschaum e.V.
Im Kaisemer 5
70191 Stuttgart

Tel: 07 11 / 29 17 16
Fax: 07 11 / 29 49 02

E-Mail: ivpu@ivpu.de

Homepage des IVPU

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Nachrüsten ist Pflicht

Gut gedämmt zum kleinen U

Wie viel Wärmeschutz braucht ein modernes Haus?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here