Der demographische Wandel hat die Leipziger Wohnungsgenossenschaft Unitas dazu bewogen, sich stärker auf das Thema seniorenfreundliches Wohnen in Leipzig zu konzentrieren. In einer Musterwohnung An der Kotsche 1 präsentiert das Unternehmen gemeinsam mit dem Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften ein Quartier, das auf die Bedürfnisse älterer Bewohner Rücksicht nimmt und das nicht ohne moderne Haustechnik auskommt. So laufen über einen berührungsempfindlichen Monitor alle Informationen zusammen. „Wichtiges Detail ist die Vernetzung der Wohnung nach außen“, sagt Martina Wilde, die Vorstandssprecherin der Wohnungsgenossenschaft Unitas.
Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes werden im Jahr 2020 rund 25 Prozent aller Deutschen 65 Jahre und älter sein. Die jetzt eröffnete Musterwohnung An der Kotsche 1 sei so umgebaut worden, dass ältere Menschen oder Menschen mit körperlichen Einschränkungen ohne Probleme in ihrem angestammten Umfeld bleiben können. Sicherheit, Komfort und Gesundheit dieser Menschen sollen durch integrierte, elektronische Hilfsmittel in den eigenen vier Wänden unterstützt werden, so die Unitas.
Die in der Wohnung eingebaute Technik liefert Informationen darüber, ob ein Fenster offen gelassen oder der Herd nicht ausgeschaltet wurde. Auch ist ein Notrufsystem integriert. Baulich wurden Türschwellen beseitigt und Türöffnungen verbreitert. Öffnungszeiten der Musterwohnung können direkt bei der Unitas unter Tel. 0341/ 4 26 75-0 erfragt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here