gardo_01_11_2015_haus_ahorn  Karlshorst gehört zu den stark gefragten Wohngegenden in Berlin. Dort, im „Dahlem des Ostens“, entsteht derzeit die GARDO Gartenstadt Karlshorst. Rund um die Zwieseler Straße werden auf drei Baufeldern Ein- und Mehrfamilienhäuser errichtet. Die Gesamtkonzeption stammt von dem renommierten Berliner Architekten Klaus Theo Brenner. Er greift auf eine Idee zurück, die bis ins Jahr 1910 zurückreicht. „Das Besondere an der Gartenstadt ist, dass es darum geht, ein harmonisches Gesamtbild zu entwickeln“, sagt Klaus Theo Brenner.
Die GARDO Gartenstadt Karlshorst entsteht dort, wo sich noch bis vor 20 Jahren ein militärisches Sperrgebiet befand. Nach dem Abzug der russischen Streitkräfte wurde das Areal zwischen der Robert-Siewert-Straße und der Zwieseler Straße beräumt und für die Bebauung mit Wohnhäusern vorbereitet. Der Architekt Klaus Theo Brenner entwickelte daraufhin im Auftrag der WPK Bau GmbH das beeindruckende Konzept, das seinen Ursprung in der Gartenstadtidee hat: „Diese Idee entstand im Rahmen der Wohnungsbaureform“, sagt Brenner. „Das Besondere an der Gartenstadt sind zwei Dinge: das kultivierte, harmonische Konzept von Stadt und Bebauung sowie die Durchgrünung der Stadt.“ Entsprechend viel Grün hat Brenner daher auch bei der GARDO Gartenstadt Karlshorst vorgesehen. Zwischen den Ein- und Mehrfamilienhäusern – gebaut in solider, massiver Bauweise – ist viel Platz für Bäume, Rasen, Blumen- und Gemüsebeete.
Interessenten können zwischen verschiedenen Haustypen wählen, deren Namen eng mit der GARDO Gartenstadt Karlshorst verbunden sind: Ahorn, Birke, Buche, Eiche, Esche, Lärche und Linde gehören dazu, aber auch Erle, Platane, Robinie und Kastanie. Verfolgt wird ein ganzheitlicher Ansatz: „Das bedeutet, dass die Häuser zueinander passen und dass sie eine Einheit bilden“, sagt Architekt Klaus Theo Brenner.

Gehobene Einfamilienhäuser zum Festpreis

Gebaut wird in mehreren Bauabschnitten, aktuell am sogenannten Biesenhorster Sand. Dort entstehen vier verschiedene Einfamilienhaustypen in 27 Ausführungsvarianten. Der Unterschied findet sich in der Größe der Nutzfläche, der Zahl der Fenster und der Raumaufteilung im ersten Obergeschoss. Die Einfamilienhäuser in der GARDO Gartenstadt Karlshorst werden schlüsselfertig zum Festpreis und mit Bauzeitgarantie errichtet. Sie verfügen über großzügige Wohnräume, über eine Fußbodenheizung, Echtholzparkett, ein Designerbad mit moderner Dusche, ein Gäste-WC sowie Fenster mit Rollläden. Der Innenausbau orientiert sich zudem stark an den Wünschen und Vorstellungen der künftigen Hausbesitzer. Zum jeweiligen Haus gehören außerdem eine Einzelgarage und eine Terrasse. Die Einfamilienhäuser punkten vor allem mit einem hohen Maß an Qualität bei Bau und Ausstattung.

Entscheidend für die GARDO Gartenstadt Karlshorst ist neben dem einzigartigen, gut durchdachten Konzept auch die Lage des neuen Stadtviertels: Zu Fuß gelangt man in das Zentrum von Karlshorst mit seinem Wochenmarkt, zahlreichen Geschäften und Supermärkten und seinen urigen Kneipen und Bars. Im Kiez halten Busse und Straßenbahn. Mit der S-Bahn geht es vom nahe gelegenen Bahnhof direkt innerhalb von 20 Minuten in die Berliner Innenstadt. Karlshorst ist zudem geprägt von einer gewachsenen Bebauung. Die Villen und Einfamilienhäusern brachten dem Lichtenberger Ortsteil auch den Beinnamen „Dahlem des Ostens“ ein. Wer in Karlshorst wohnt, lebt im Grünen und doch zentral.

Übrigens: Am 14. und 15. November findet ein Tag der offenen Tür statt. Weitere Informationen hierzu gibt es direkt auf der Internetseite der GARDO Gartenstadt Karlshorst.

Mehr Informationen zur GARDO Gartenstadt Karlshorst finden Sie hier: GARDO, eine Marke der WPK Bau GmbH

GARDO Gartenstadt Karlshorst
Musterhaus · Beratung · Verkauf
Zwieseler Straße 66
10318 Berlin
Tel. 030 47594201
Fax. 030 47594203
E-Mail: kontakt@GARDO.info

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here