Aktuell Bau GmbH

ruder-02-08_miele%20einbaugerte  Schöne, neue Küchenwelt: Moderne Hausgeräte lassen sich heutzutage kinderleicht steuern – über Touchscreens, wie man sie von Smartphone und Tablet-PCs her kennt. Hersteller wie Miele statten Backofen, Kaffeevollautomaten und Kühlschränke mit dieser neuen Technik aus, wie Mario Ruder von Ruder Küchen & Hausgeräte berichtet. Mit Hilfe von Apps lassen sich Einstellungen speichern.

Per Fingerwisch den Herd bedienen

Mit der Serie „M Touch“ hat Hausgerätehersteller Miele seine neuen Küchengeräte ausgestattet. Wie bei einem Smartphone wischt man für die Einstellungen einfach mit dem Finger übers Display. Alles andere ist dann kinderleicht: Mit einem leichten Druck auf die entsprechende App werden Temperatur, Betriebszeit und Programm eingestellt. Wer sich diese Prozedur im Wiederholungsfalle ersparen möchte, kann die Einstellungen einfach in seinem Nutzerprofil abspeichern und beim nächstem Mal automatisch aufrufen.

Wie Mario Ruder von Ruder Küchen & Hausgeräte sagt, verfügen die M-Touch-Modelle über eine integrierte Suchfunktion. Damit lassen sich die passenden Automatikprogramme schnell und einfach finden. So erscheinen unter dem Begriff Rind auf dem Backofen- oder Herd-Display entsprechende Automatikprogramme.

Mehr zum Thema Küche bei Ruder-Küchen & Hausgeräte Berlin: Internetseite von Ruder Küchen, Hausgeräte, Kundendienst
Ruder Küchen und Hausgeräte GmbH
Pfarrstr. 126
10317 Berlin
Telefon 030 557726-11
E-Mail: kuechen@m-ruder.de
Nachrichten von Ruder-Küchen & Hausgeräte in Berlin:Kaffeeautomaten in der EinbaukücheKüchenplanung: Arbeitsplatte mit vielen FunktionenKüchenplanung körpergerecht

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here