Aktuell Bau GmbH
-ANZEIGE-

berlin_geosolar_02_2013_kfw_bildarchiv  Ein langer Winter und eine hohe Heizkostenabrechnung: Wer diesem Ärger aus dem Weg gehen will, sollte auf erneuerbare Energien setzen und darüber nachdenken, eine Wärmepumpe anzuschaffen. Mit der durch die Wärmepumpe umgewandelte Energie aus der Erde, der Luft oder dem Grundwasser lassen sich nicht nur bis zu 70 Prozent Heizkosten einsparen. „Ab März startet die Bundesregierung zudem ein eigenes Kreditprogramm zur Förderung von Heizungen auf Basis Erneuerbarer Energien“, kündigt Ulrich Bewer von der Geosolar Energietechnik GmbH aus Vogelsdorf bei Berlin an.
Im Rahmen des neuen Kreditprogramms der Bundesregierung können Hausbesitzer einen zinsgünstigen Kredit der staatlichen KfW-Bank und des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle erhalten – und das in einer Höhe von bis zu 50.000 Euro. Gefördert wird unter anderem der Einbau von thermischen Solarkollektoren, Biomasseanlagen oder Wärmepumpen. „Es ist davon auszugehen, dass die Kosten für den Betrieb herkömmlicher Heizsysteme weiter steigen werden“, sagt Wärmepumpenspezialist Ulrich Bewer von der Geosolar GmbH. Insbesondere Gas, Strom und Öl werden zum kostspieligen Unterfangen.
Eine Heizung, die von einer Wärmepumpe mit der notwendigen Wärme versorgt wird, greift hingegen auf das unerschöpfliche Reservoir an Energie zurück, die im Erdreich, in der Luft oder im Grundwasser gespeichert ist. Diese wird über die Wärmepumpe umgewandelt. „Es fallen lediglich Stromkosten für den Betrieb der Wärmepumpe an“, sagt Ulrich Bewer von Geosolar. Darüber hinaus sind moderne Wärmepumpen weitestgehend wartungsfrei. Wer sich für das Thema Wärmepumpen interessiert, der kann sich am 2. und 3. März auf der Berliner Immobilienmesse „Das eigene Haus & Energie“ aus erster Hand informieren – die Geosolar Energietechnik GmbH ist an beiden Tagen mit einem großen Messestand im Erdgeschoss des Postbahnhofs am Ostbahnhof vertreten.
Mehr zur Geosolar Energietechnik GmbH:

Homepage von GeoSolar

GeoSolar Energietechnik GmbH
Beratungs-Center an der B1
Frankfurter Chaussee 35
15370 Vogelsdorf
Tel. (033439) 14 34-0, Fax -26
City-Büro Berlin
Kundenberatung und Verkauf
Knaackstraße 6
10405 Berlin
Tel. (030) 44041010, Fax (030) 44010042
E-Mail: info@geosolar.de
Mehr von GeoSolar Berlin/ Vogelsdorf: Wärmepumpen aus der Ferne steuernFrischwassersystem: Wärmepumpen mit wenig WartungEnergiequelle im Garten: Erdwärme nutzen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here