Aktuell Bau GmbH

geosolar_02_05_waermepumpe  Der Einsatz einer Wärmepumpe spart auf Dauer viel Geld. Gut 70 Prozent an Kosten für Heizung und Warmwasser lassen sich sparen. Doch welche Funktionsweise steckt hinter dem Prinzip Wärmepumpe? Ulrich Bewer von der Firma Geosolar Energietechnik ist seit vielen Jahren auf Wärmepumpen spezialisiert und gibt Tipps, was hinter dem System steckt.
Die drei Prinzipien der Wärmepumpe
Die Funktionsweise einer Wärmepumpe lässt sich gut an drei Schritten erläutern, erklärt Ulrich Bewer von der Geosolar Energietechnik GmbH. Schritt 1 ist das Gewinnen von Wärmequellen. In einer sogenannten Wärmequellanlage zirkuliert eine Flüssigkeit – meist Sole. Dabei handelt es sich um Wasser, das mit Frostschutzmitteln versetzt wurde. Diese Flüssigkeit ist in der Lage, die in der Umwelt gespeicherte Energie aufzunehmen – dazu bedient sie sich des Erdreiches oder des Grundwassers. Gleichzeitig transportiert die Flüssigkeit die Umweltwärme zur Wärmepumpe.
Schritt 2: In der Wärmepumpe zirkuliert ein Kältemittel. Mittels eines Wärmetauschers wird die Umweltenergie auf das Kältemittel übertragen. Es entsteht ein Prozess der Verdampfung. Der gewonnene Dampf gelangt zu einem Kompressor. Automatisch steigt die Temperatur des Kältemittels. Im weiteren Verlauf wird es verflüssigt, das Kältemittel kondensiert und gibt Wärme ab. Im dritten Schritt wird das Wasser erwärmt und in das Heizverteilsystem geleitet.
Kontakt und weitere Informationen
Geosolar im
Internet
Beratungs-Center an der B1
Frankfurter Chaussee 35
15370 Vogelsdorf
Tel. (033439) 14 34-0, Fax -26

City-Büro Berlin
Kundenberatung und Verkauf
Knaackstraße 6
10405 Berlin
Tel. (030) 44041010, Fax (030) 44010042

E-Mail: info@geosolar.de

Mehr von GeoSolar Energietechnik:Wärmepumpen besonders effizientWärmepumpen: Nicht am falschen Ende sparenEin System für Heizung und Trinkwasser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here