brale_02_05_2015_rotex_waermepumpe  Massivhäuser weisen im Gegensatz zu anderen Haustypen bereits eine gute Energiebilanz auf. Massiv gebaute Bungalows, Stadtvillen oder Anderthalbgeschosser speichern die Wärme im Winter und sorgen im Sommer für angenehme Frische. Der Massivhaushersteller BRALE stattet seine gesamte Massivhaus-Palette mit einer Wärmepumpen-Heizung aus dem Hause Rotex aus. Mit Hilfe einer integrierten Fußbodenheizung kann auf diese Weise stets die passende Wunschtemperatur eingestellt werden. „Durch ihre große Fläche wird ein sehr angenehmes Raumklima geschaffen, zugfrei, unsichtbar und geräuschlos“, sagt BRALE-Geschäftsführer Mario Brandenburg.
Das Rotex-System schöpft alle Vorteile einer Wärmepumpe aus, die im Winter Umweltenergie in Wärme verwandelt und im Sommer ihre kühlende Wirkung entfaltet. Nach Angaben von BRALe sollen die zusätzlichen Betriebskosten für die Kühloption gering sein. Die Rotex Comfort 365 kostet im Jahr zwischen 10 und 20 Euro zusätzlich.
Neben der Kühloption bietet BRALE auch Rotex Solaris an: Diese Solaranlage unterstützt die Heizung im Winter, in dem sie sich die kostenlose Sonnenenergie zu eigen macht. Dadurch werden die Energiekosten im Vergleich zu den Verbrauchskosten in einem konventionellen Wohnhaus deutlich niedriger ausfallen.

Mehr Informationen finden Sie hier:

BRALE GmbH
Dresdener Straße 38
06895 Zahna-Elster OT Elster (Elbe)
Tel. +49 35383 6061-0
Fax +49 35383 6061-60
E-Mail: info@brale.de
Internet: www.brale.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here