Aktuell Bau GmbH

Die Wärmedämmung an einem Fertighaus oder Massivhaus in Saarbrücken senkt auf Dauer die Betriebskosten. Doch welches Material ist eigentlich für eine effiziente Wärmedämmung geeignet. Die Verbraucherzentrale des Saarlandes hat sich mit dieser Frage etwas ausführlicher beschäftigt. „Jeder Dämmstoff hat seinen optimalen Einsatzzweck“, sagt der Architekt und Energieberater Reinhard Schneeweiß von der Verbraucherzentrale.

Bevor ein Massivhaus oder Fertighaus in Saarbrücken gedämmt werden kann, muss sich der Hausbesitzer für das passende Material entscheiden. Die Auswahl reicht von Schaum, Kügelchen, Matten, Platten, Kunststoffdämmung, Naturfaserdämmungen, Glasfaserdämmung, Stein-, Baum oder Schafwolle. So eignen sich für ungenutzte Dachböden Schüttungen und Matten, bei genutzten Dachböden hingegen sollten druckfeste Dämmstoffe zum Einsatz gelangen.

Wie die Verbraucherzentrale des Saarlandes in Saarbrücken mitteilt, sei bei der Wärmedämmung eine hinterlüftete Konstruktion anders zu bewerten als ein Wärmedämmverbundsystem. Auch die Lage der Dämmung spiele für die Wahl des Dämmstoffes eine entscheidende Rolle. Welches Material für die Wärmedämmung geeignet ist, erklären die Energieberater der Verbraucherzentrale in einem persönlichen Gespräch. Termine müssen zuvor unter Tel. 0681 5008915 vereinbart werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here