Die energetische Sanierung findet unter Hauseigentümern immer mehr Anhänger. Was genau dabei zu beachten ist und welche Arbeitsschritte und Vorbereitungen dafür nötig sind, wissen viele Hausbesitzer jedoch nicht. Um diese Wissenslücke zu schließen und den privaten Sanierern eine Hilfestellung zu geben, haben die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz und der Bauherrenschutzbund ein Anleitungsvideo zur energetischen Sanierung erstellt.

Der Videofilm zeigt Bernd, der ein geerbtes Haus sanieren möchte und zunächst einen Energieberater zu Hilfe holt. Der Energieberater zeigt Bernd das Energiesparpotenzial auf, das sein Haus bietet: Wenn das 40 Jahre alte Haus fachgerecht gedämmt wird, können 60 Prozent der Energiekosten eingespart werden. Bernd erfährt vom Energieberater, welche regenerativen Energien sich für sein Eigenheim eignen und wie viel Prozent an Energiekosten die verschiedenen Maßnahmen einsparen. Auch die Förderung der energetischen Sanierung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle und die KfW-Bank wird thematisiert.

Das Video spricht unterschiedliche Aspekte und Themenkomplexe der Sanierung an und bietet Interessenten einen umfassenden Überblick über das Thema. „Aufwand, Kosten und Stress werden als zu groß erachtet, der vergleichbare Nutzen als zu klein. Privaten Eigentümern müssen Möglichkeiten und Wege aufgezeigt und Hilfe angeboten werden“, sagt Rainer Huhle, Geschäftsführer des Bauherren-Schutzbundes.

Hier geht’s zum Video

Bauherren-Schutzbund e.V.
Brückenstr. 6
10179 Berlin

Tel.: (030) 400 339 500
Fax: (030) 400 339 512
E-Mail: office(at)bsb-ev.de

Homepage des BSB e.V.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here