Aktuell Bau GmbH

Heizungen verbrauchen Energie. Wie hoch der Verbrauch ist, hängt vom eigenen Verhalten, aber auch von der Witterung ab. Die Deutsche Energieagentur hat jetzt ein kostenloses Internetangebot gestartet, mit dem Hausbesitzer ihren Energieverbrauch stets im Blick haben und das eine Analyse der Daten ermöglicht. Mit dem Fazit können Verbraucher ihr eigenes Heizverhalten kritisch hinterfragen und prüfen, ob energetische Sanierungsmaßnahmen erfolgreich waren.

Das kostenlose Internetangebot richtet sich an Bewohner von Einfamilienhäusern sowie an Nutzer von Wohnungen mit Etagenheizung. Daten wie die Anzahl der Bewohner, die Wohnfläche und der sich aus der Heizkostenabrechnung ergebene Verbrauch werden online eingetragen und dann ausgewertet. Nach Angaben der Deutschen Energieagentur ist es möglich, die Angaben mehrerer Jahre zu erfassen und auswerten zu lassen. Auf diese Weise lassen sich das eigene Heizverhalten und der Erfolg von energetischen Maßnahmen überprüfen.

Das Ergebnis der Auswertung wird mittels Grafiken dargestellt. Diese ordnen den Energieverbrauch auf einer Farbskala ein. Auf ihr ist der energetische Standard des Hauses im Vergleich mit anderen Gebäuden abgebildet. „Mit Hilfe von Daten des Deutschen Wetterdienstes kann zudem stets der Einfluss des Wetters berücksichtigt werden“, heißt es dazu von der Deutschen Energieagentur.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here