Aktuell Bau GmbH

Wer ein Massivhaus in München oder eine Eigentumswohnung kaufen möchte, der schaut zunächst auf den Preis und die Lage. Wiederverkaufswert und Ausstattung spielen eher eine untergeordnete Rolle, hat der Immobiliendienstleister PlanetHome AG in einer Umfrage herausgefunden. „Prestige interessiert die Käufer am wenigsten“, lautet das Fazit von PlanetHome. Gerade einmal zwei Prozent der 1.176 Befragten Hauseigentümer und Immobilienbesitzer nannten dieses Kriterium beim Immobilienkauf als Ausschlag dafür, eine Immobilie in München zu kaufen.

„Die Käufer sind kritisch. Das ist bei den hohen Beträgen, um die es im Immobiliengeschäft geht aber auch kein Wunder“, erklärt Ludwig Wiesbauer, im Vorstand der PlanetHome AG zuständig für die Immobilienvermittlung. Die tägliche Praxis bestätige, dass Preis und Lage die wichtigsten Kriterien beim Immobilienkauf in München seien. Eigentümer, die an den Verkauf ihres Hauses denken, sollten daher mit einem adäquaten Preis an den Markt gehen, rät Wiesbauer. Außerdem sollte man die Flinte nicht gleich ins Korn werfen, wenn die Lage des Massivhauses
oder Fertighauses
in München nicht die allerbeste ist. „Wenn man die richtigen Kontakte und einen guten Immobilienberater an seiner Seite hat, findet man einen Käufer“, sagt Ludwig Wiesbauer.

Für den Preis als zentrales Kriterium beim Hauskauf in München sprachen sich 77 Prozent der Befragten aus, 65 Prozent sagten, dass die Lage der Immobilie wichtig ist. Die Größe eines Einfamilienhauses beziehungsweise einer Eigentumswohnung war immerhin noch für 45 Prozent der Befragten von großer Bedeutung. Neben München befragte PlanetHome auch Menschen in Düsseldorf, Hamburg, Nürnberg, Berlin und Frankfurt am Main. PlanetHome unterhält in der Bundesrepublik und in Österreich 80 Büros und vermittelt jedes Jahr 5.500 Immobilien.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here