Aktuell Bau GmbH

Wer sein Dach oder die Fassade dämmt, spart damit am effektivsten Energie. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Klima-Barometer der gemeinnützigen co2online GmbH hervor. 45 Prozent der Befragten gaben an, dass mit einer guten Dämmung die meiste Energie eingespart werden kann. Ausgewertet wurden die Daten von 22.000 Ein- und Zweifamilienhäusern. Erschreckend: Das öffentliche Interesse am Thema Klimaschutz bleibt der Umfrage zufolge weiter gering.
Den Hausbesitzern in der Bundesrepublik geht es in erster Linie darum, Energie und Geld zu sparen. So gaben 83 Prozent der befragten Haushalte an, ihr Verhalten im Zusammenhang mit der Energienutzung angepasst zu haben – sie planten für den Winter Maßnahmen wie Stoßlüften, den Einsatz programmierbarer Thermostate oder das Absenken der Raumtemperatur.

Dämmung zum Energiesparen und für’s Klima

Das Klima-Barometer ermittelt quartalsweise die Einstellung der Bevölkerung gegenüber aktuellen Fragen zu Klimaschutz, Klimawandel und Energieverbrauch sowie das öffentliche Interesse an diesen Themen. Herausgeber des Klima-Barometers ist die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online – sie setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Dazu zählt unter anderem die Verbraucherkampagne „Klima sucht Schutz“, gefördert vom Bundesumweltministerium.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here