Aktuell Bau GmbH

Wohl keine Heizung ist so einfach zu bedienen wie ein Kaminofen: Man legt Holzscheite hinein, zündet sie an und kann schon wenige Augenblicke später die wohlige Wärme genießen. Zudem macht die heimische Feuerstätte unabhängig von Öl und Gas sowie den Preiserhöhungen der Energieversorger. Die Kosteneinsparungen, die sich mit dem Holzfeuer erzielen lassen, machen die Anschaffung auch aus finanzieller Sicht lohnend.

Ein Kaminofen spendet umweltfreundliche Wärme

 
Heizen mit Holz ist klimafreundlich, denn der Rohstoff steht in unseren Breiten nahezu unbegrenzt und nachwachsend zur Verfügung. Da beim Verbrennen nur so viel Kohlendioxid freigesetzt wird, wie das Holz zuvor während des Wachstums gespeichert hat, sorgt das Feuer zugleich für eine ausgeglichene Emissionsbilanz.

Wärme für die Übergangszeit

Wer sich für einen Kaminofen, etwa vom deutschen Hersteller GKT, entscheidet, kann bereits an den ersten nasskalten Herbsttagen die Wohnung erwärmen – die Zentralheizung bleibt während der Übergangszeit ausgeschaltet und die Haushaltskasse wird auch auf diese Weise geschont.

Ohne Wartung geht es nicht

Auch ein Kaminofen benötigt eine regelmäßige Wartung. Sinnvoll ist ein regelmäßiger Check – mindestens alle zwei Jahre – durch den Fachmann. Wer dabei Verschleißteile austauschen lässt, erspart sich spätere, deutlich teurere Reparaturen. Türdichtungen beispielsweise sollten alle zwei bis drei Jahre ersetzt werden, die Feuerraumauskleidung nach vier bis spätestens fünf Jahren. Entsprechend pfleglich behandelt, kann ein Ofen über viele Jahre betrieben werden – und macht sogar Umzüge problemlos mit. (djd/pt).

GKT Heiz- & Klimatechnik GmbH
Edisonstraße 18
68309 Mannheim
Tel.: 0621 / 72 843 – 0
Fax: 0621 / 72 843 – 23
E-Mail: info@gkt-kaminoefen.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here