Aktuell Bau GmbH

berlin_hn_1202_teakholz  Terrassenmöbel auf Balkon oder im Garten haben nach dem Winter Pflege nötig. Vor allem Möbel aus Teakholz sind durch die Witterung extrem verblasst. Mit Hilfe von speziellen Pflegesubstanzen – darunter Teak-Öl – erhalten die hölzernen Terrassenmöbel ein frisches Aussehen. Außerdem sorgt der Anstrich dafür, dass die Outdoortische und -bänke Regen und Schnee trotzen.

Ein grauer Schleier breitet sich über viele Garten- und Terrassenmöbel aus. Vor allem Tische, Bänke und Stühle sind durch Schnee und Regen stark in Mitleidenschaft gezogen. Bleiben die Holzmöbel weiter der Witterung ausgesetzt, kann das Material brüchig werden. Experten raten daher, die Holzoberflächen von Terrassenmöbeln aus Teak kurz anzuschleifen und dann verarbeitungsfertiges Teak-Öl zu verwenden. Wie bei Farbe lässt sich die schützende Schicht aufstreichen, spritzen oder rollen. Der schützende Belag trocknet schnell und sorgt für einen neuen, natürlichen Glanz.

Zu den Anbietern von Teak-Öl gehört das Unternehmen Naturhaus. Der Hersteller hat ein Teak-Öl entwickelt, das einerseits schützt. Andererseits bietet er dem Holz die Gelegenheit zum Luftaustausch. Pilze, Algen und Bakterien – Verursacher von Holzfäule – haben bei dem Teak-Öl keine Chance. Basis für die Herstellung des Teak-Öls sind nach Angaben von Naturhaus Naturfarben nachwachsende Rohstoffe, darunter Leinöl und Limonen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Per Mausklick zur BaufinanzierungTipps zur GartengestaltungCheckliste Garten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here