Aktuell Bau GmbH

Studenten und Azubis, die sich für eine Wohnung im Süden von Hamburg interessieren, dürfte diese Nachricht freuen: Seit Anfang September gelten Wohnzuschüsse für Studenten und Auszubildende. Über die Hamburgische Wohnungsbaukreditanstalt erhalten junge Leute in den Quartieren Wilhelmsburg, Berta-Kröger-Platz, Rothenburgsort, Marckmannstraße sowie Harburg, Phoenix-Viertel, einen Zuschuss: Wer ein Zimmer oder eine Wohnung hat, die mehr als 244 Euro kostet, erhält die Differenz in Form eines Wohnzuschusses.

Grundlage der Wohnzuschüsse für Studenten und Auszubildende in Hamburg ist die am 1. September 2012 in Kraft getretene Richtlinie zur Förderung des Wohnens für Studierende und Auszubildende in einzelnen Quartieren im Süden Hamburgs. Voraussetzungen, einen Wohnzuschuss für Studenten oder Azubis zu erhalten, ist eine Immatrikulation an einer Hamburger Hochschule, der Besuch einer Hamburger Berufsakademie oder die Ausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf, die mindestens teilweise in Hamburg erfolgt. Eine Altersbegrenzung oder eine Begrenzung der Wohndauer ist in der Richtlinie nicht vorgesehen.

Einen Wohnzuschuss für Studenten oder Azubis gibt es solange, bis die Ausbildung oder das Studium enden. Ein Rechtsanspruch besteht nach Auskunft des Hamburger Senats nicht. Der Antrag auf Förderung muss vom Vermieter gestellt werden. Insgesamt stellt die Freie und Hansestadt Hamburg pro Jahr 400.000 Euro Fördermittel zur Verfügung. Das Projekt ist zunächst bis zum Jahr 2017 begrenzt. Die Förderrichtlinien hat die Hamburgische Wohnungsbaukreditanstalt im Internet zum Download bereitgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here