zuhausekraftwerk_lichtblick_manfred_witt_270px_72dpi  Der Energieversorger LichtBlick hat die ersten ZuhauseKraftwerke bei Privat- und Gewerbekunden in Hamburg installiert. Bei den Anlagen handelt es sich um die mit Erdgas betriebenen Blockheizkraftwerke EcoBlue von Volkswagen, die der Konzern exklusiv für LichtBlick produziert. Produktion und Vertrieb der Anlagen werden in den kommenden Jahren ausgebaut.

Die ZuhauseKraftwerke werden für ein neues, intelligentes Konzept der Wärme- und Stromerzeugung eingesetzt. Ähnlich einem Fischschwarm werden langfristig 100.000 dezentrale ZuhauseKraftwerke zu Deutschlands größtem virtuellen Gaskraftwerk vernetzt. Es erreicht die Kapazität von zwei Atomkraftwerken. Die Anlagen erzeugen SchwarmStrom, der bedarfsgerecht die schwankende Stromproduktion aus Wind und Sonne ergänzt. Die dabei entstehende Wärme wird gespeichert und steht lokal für Heizung und Warmwasser zur Verfügung. Volkswagen und LichtBlick hatten im September 2009 eine Energie- Partnerschaft vereinbart. VW produziert die Blockheizkraftwerke EcoBlue im Motorenwerk Salzgitter. Zu den ersten Kunden zählt – neben privaten Immobilienbesitzern – die Hamburger Stadtreinigung.Neben Hamburg wurde der Vertrieb bereits in Berlin, Bremen, Essen, Leipzig, Stuttgart sowie in der Region Braunschweig, Wolfsburg und Salzgitter aufgenommen. Weitere Regionen folgen ab 2011. Voraussetzung für ein ZuhauseKraftwerk ist ein Wärmebedarf von mindestens 40.000 Kilowattstunden. Damit kommen die Anlagen für sehr große Einfamilienhäuser, Zwei- und Mehrfamilienhäuser, kleine Gewerbebetriebe sowie öffentliche und soziale Einrichtungen, wie zum Beispiel Schulen oder Kirchen, in Frage. Die Anlage bleibt im Eigentum von LichtBlick. Der Energieversorger mietet den Heizungsraum des Kunden, der lediglich einen Einbringungszuschuss ab 5.000 Euro zahlt. LichtBlick kümmert sich mit Unterstützung regionaler Handwerkspartner um den Ausbau der alten Gasheizung, den Einbau des ZuhauseKraftwerks sowie Service, Wartung und Reparaturen. Dank der EcoBlue-Technologie sinkt der Energieverbrauch gegenüber der herkömmlichen Wärme- und Stromproduktion um bis zu 40 Prozent. (ots)Das könnte Sie ebenfalls interessieren:Die klügere Heizung wählt ausFast drei Millionen Heizungen sind EnergieverschwenderDie Zukunft der dezentralen EnergiegewinnungLichtBlick AGZirkusweg 620359 HamburgTel: 040 / 63 60 0Fax: 040 / 63 60 20E-Mail: info@lichtblick.deLichtBlick im Internet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here