Ob Neubau oder Sanierung, eine Solaranlage gehört beim Hausbau heute einfach dazu. Mit ihr wird umweltfreundlich Sonnenenergie für die Warmwasserbereitung und die Heizungsunterstützung gewonnen. Aber nur, wenn das Dach sie auch „trägt“. Ein Dach ist vielen Belastungen, etwa durch Hitze, Kälte, Sturm oder Hagel, ausgesetzt. Witterungsbeständige, sturmsichere und zugleich leichte Metalldachpfannen sind eine Alternative zur klassischen Eindeckung mit Dachziegeln oder -steinen.

Mit einem Gewicht von unter fünf Kilogramm pro Quadratmeter können Metalldachpfannen bei der Sanierung meist einfach über das alte Bitumen-Dach verlegt werden. Dabei sind die Platten so stabil, dass die Montage der Solar- oder Photovoltaikmodule ohne verstärkende Baumaßnahmen möglich ist.

Durch die schmutzabweisende, kratz- und korrosionsfeste Oberfläche ist das neue Dach nicht nur pflegeleicht, es sieht auch nach vielen Jahren noch gut aus. Metalldachpfannen sind in allen Standardfarben sowie in verschiedenen Mustern erhältlich und haben optisch große Ähnlichkeit mit einem Ziegeldach. So können örtliche Vorschriften eingehalten oder für die Gegend typische Formen und Farben der Dacheindeckung ab 7° Dachneigung realisiert werden.

Ein umfangreiches Zubehörprogramm mit Firsten, Dichtungsbändern, Schrauben, Lichtplatten aus Polyester und allen nötigen Sicherheitssystemen ermöglicht ein Dach „aus einem Guss“. Auf alle Metalldachpfannen von Luxmetall gibt es 10 Jahre Garantie. (hlc)

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

1,5 Millionen Solarheizungen auf deutschen Dächern

Heizen mit der Sonne

Clever bedacht

Luxmetall Deutschland
Mühlenweg 33
12589 Berlin

Tel.: 030 / 65 66 07-0
Fax: 030/ 65 66 07-70

E-Mail: info@luxmetall.de

Luxmetall im Internet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here