Aktuell Bau GmbH

Baustoff Beton schluckt den Schall und sorgt für Ruhe

„Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie“, sagte einst der Komponist Ludwig van Beethoven. Die Perfektion seine Werke sorgt dafür, dass die Aussage vollkommen zutrifft. Klimpert jedoch die Nachbarstochter auf ihrem Piano oder dreht der junge Mann nebenan seine Musikanlage voll auf, wird Musik schnell zur Qual. Ob Mieter oder Eigentümer, man sehnt sich Ruhe herbei. Im Gegenzug fühlen sich meisten Menschen auch wohler in ihrer Haut, wenn sie von den Mitmenschen nicht rund um die Uhr gehört werden.

Die Bauweise und das Material, aus dem Wände und Decken bestehend, sind ausschlaggebend für guten Schallschutz. In der Rohdichte des Baustoffs liegt das Geheimnis, je massiver, desto zuverlässiger dämmt er Luftschall und schützt Bewohner vor Lärm. Beton besitzt eine hohe Rohdichte. Ob Musik im Nachbarhaus oder zwitschernde Vögel im Garten – er reduziert die Geräuschkulisse auf ein Minimum. Beliebtes Einsatzgebiet sind daher Gebäude rund um Flughäfen. Hier werden oft Dachkonstruktionen aus Beton verwendet, denn diese sorgen dafür, dass man nachts ungestört schlafen und sich bei Tag sehr gut konzentrieren kann.

Neben dem Luftschall dämmt Beton auch Körperschall. Dieser entsteht durch Schwingungen, die sich um einen festen Körper ausbreiten. Beispielsweise gibt eine Tür, die laut zugeschlagen wird, Körperschall ab. Auch ein tobendes Kind verursacht Schall im darunter liegenden Raum. Hier verschafft eine Lage aus schwingungsdämpfendem Material, ausgebreitet zwischen Decke und Estrich, Abhilfe. Über seine schalldämmenden Eigenschaften hinaus schützt Beton vor Brand, Feuchte und Wärme. (epr)

BetonMarketing Deutschland GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath

Tel.: 0211 28048–1
Fax: 0211 28048–320

E-Mail: bmd@betonmarketing.de
Homepage von BetonMarketing Deutschland

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here