-ANZEIGE-

scanhaus_villa
Das Unternehmen baut jedes Jahr um die 900 Fertighäuser aus Holz

Es fing mit Butterfässern an, dann wurden Möbel produziert, und seit 1992 gehören die Fertighäuser aus Holz zum Markenzeichen der ScanHaus Marlow GmbH. Das inhabergeführte Unternehmen mit Sitz im mecklenburgischen Marlow kann in diesem Jahr auf sein 120-jähriges Bestehen zurückblicken. 1891 wurde es von Senator Robert Kossow, dem Ur-Großvater von Firmeninhaber Friedemann Kunz, gegründet. Doch es wird nicht nur innerhalb der Firma gefeiert – auch die Bauherren bekommen Geschenke.

ScanHaus Marlow war 1992 an Kossows Urenkel Friedemann Kunz übertragen worden. Zuletzt wurden dort Polstermöbel hergestellt. 1993 änderte sich das Profil des Unternehmens – aus der alten Holzfabrik wurde eine moderne Produktionsstätte für die Herstellung von Fertighäusern aus Holz. Im ersten Jahr der Produktion wurden bereits drei Häuser ausgeliefert. Inzwischen sind es jedes Jahr bundesweit fast 900 Häuser – Fertighäuser in der Qualität von Massivhäusern.

Für ihre Kunden hat die ScanHaus Marlow unter anderem ein Aktionspaket zum Jubiläum geschnürt. Das Unternehmen verspricht bis zu 13.510 Euro Preisvorteil: Dafür sind dann eine Solaranlage, Rollläden, eine Fußbodenheizung sowie je nach Haustyp weitere Extras wie ein überdachter Hauseingang enthalten. „Wir freuen uns über die lange Firmentradition und unsere starke Präsenz“, sagt Dr. Michael Kolodzie, ScanHaus-Gebietsleiter. Und: Bei ScanHaus wird erst nach Fertigstellung des Hauses in einer Summe bei Schlüsselübergabe gezahlt.

ScanHaus Marlow in Berlin
Gartenstraße 2
12683 Berlin-Biesdorf

Telefon (030) 54 98 05 10
E-Mail: berlin@scanhaus.de
ScanHaus Marlow im Internet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here