Aktuell Bau GmbH

Sachsen ist ein Land mit vielen Baudenkmalen: Ob Semperoper oder Zwinger – Dresden ist trotz aller Einschnitte reich an historischen Gebäuden. Doch auch in die Jahre gekommene Wohnhäuser gehören zu den Baudenkmälern. Mehr als 105.000 Baudenkmale gibt es im Land. Der sächsische Innenminister Markus Ulbig teilte mit, dass in den vergangenen 20 Jahren allein in Sachsen fast drei Milliarden Euro in Baudenkmale investiert.
[amazon_link asins=’3869415975′ template=’ProductAd‘ store=’bauratgeber-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’cf29a4a0-4119-11e7-a881-25823622d7c4′]
Nach den Worten des Ministers werde mit der Sanierung von Baudenkmalen das kulturelle Erbe bewahrt. „Denkmale gehören zur sächsischen Identität. Wir können stolz über die reiche sächsische Denkmallandschaft sein“, sagte Ulbig. Gleichzeitig lobte er das große Engagement privater Eigentümer und Stiftungen bei der Haussanierung.
Besonders schöne Beispiele für die Sanierung von Baudenkmalen in Sachsen sind in einer Broschüre zusammengestellt worden. Sie kann kostenlos im Internet heruntergeladen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here