Aktuell Bau GmbH

Ein ovaler Kaminofen lässt sich an jede Raumsituation anpassen

Jedes Jahr denken viele über die Anschaffung eines Kaminofens für das eigene Wohnzimmer nach. Das Flammenspiel und die wohlige Wärme versprechen Gemütlichkeit an grauen und nass-kalten Tagen. Doch nicht jeder Ofen eignet sich für jede Wohnung – vor allem wenn der Platz knapp bemessen ist.

So sind viele Modelle für kleinere Zimmer oft überdimensioniert. „Wichtig ist daher vor dem Kauf eine gründliche Beratung durch den Fachhandel. Hier sollte man einen Ofen auswählen, der zu den baulichen Gegebenheiten passt“, empfiehlt Stefan Selbach, Vertriebsleiter beim Kaminofen-Anbieter GKT Heiz & Klimatechnik.

Auch die Ergonomie stimmt

GKT stellt mit dem Modell „Ovum“ eine Neuheit vor: Das ist die ovale Grundform, mit der sich der Ofen den verschiedensten Raumsituationen eines Zimmers anpassen lässt. Das Kaminfeuer kann somit ganz individuell platziert werden – ob in einer Ecke, an der Wand oder als besonderer Blickfang mitten im Raum. Abhängig vom Einrichtungsstil kann der Kunde zwischen einer Ausführung in edlem Stahl mit Steintopplatte oder einer Steinvollverkleidung wählen. Die Heizleistung des Modells beträgt vier bis sechs Kilowatt.Immer wichtiger wird bei der Wahl des Ofens auch die Ergonomie: So schafft eine Aufbewahrungsmöglichkeit im Fußraum Ordnung. Wenn sich der Ofen mit einem oben angebrachten Griff an der Feuerraumtür öffnen lässt, ermöglicht dies eine bequeme Körperhaltung beim Nachlegen von Holz.

Beim Umzug einfach mitnehmen

Beratung, Montage und alle Schritte zur Abnahme der Ofenanlage sind bei Fachbetrieben in guten Händen. Ein Kaminofen ist heutzutage übrigens längst nicht mehr nur für Eigentümer interessant. Wenn ein Wohnungswechsel ansteht, kann der Ofen zudem einfach mit umziehen. Voraussetzung ist natürlich das Einverständnis des neuen Vermieters.Seit neuestem gelten strenge Grenzwerte für neu installierte Öfen in Privathaushalten. Wer sich für einen neuen Kaminofen interessiert, sollte prüfen, ob das Modell die Vorgaben der Bundesimmissionsschutzverordnung in Sachen Feinstaub erfüllt. Für ältere Öfen, die nicht den neuen Vorgaben entsprechen, gelten Übergangsfristen zwischen 2015 und Ende 2024. Doch wer schon früher den alten Ofen gegen ein neues Modell austauscht, trägt zur Verbesserung der Luftqualität bei. (djd/pt)

GKT Heiz- & Klimatechnik GmbH
Edisonstraße 18
68309 Mannheim
Tel.: 0621 / 72 843 – 0
Fax: 0621 / 72 843 – 23
GKT im Internet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here