Aktuell Bau GmbH

-Anzeige- Küchenergonomie spielt bei der Küchenplanung eine immer wichtigere Rolle. „Damit wird die Küche den Bedürfnissen ihrer Nutzer angepasst“, sagt Mario Ruder von Ruder Küchen & Hausgeräte. Konkret bedeutet dies, dass ausgehend von der Körpergröße und den Gewohnheiten der Kunden die Einrichtung der Küche mit Möbeln und Hausgeräten konzipiert wird.

Unter einer guten Küchenergonomie fallen viele Dinge – etwa die optimierten Zugänge zu Stauräumen oder zum Geschirrspüler. Eine weitere Rolle spielen zudem höhenverstellbare Arbeitsflächen oder Spülen. Auch die Beleuchtung sollte den Gewohnheiten der künftigen Nutzer angepasst werden.

Eine besondere Herausforderung ist für das Team um Küchenexperte Mario Ruder, die Küche so zu planen, dass sie von verschiedenen Familienmitgliedern genutzt werden kann. Wer vorausschauend agiert, denkt zudem auch an das Alter. „Im Fokus stehen daher stets Themen wie Komfort, Bequemlichkeit und Funktionalität“, sagt Mario Ruder. „Kurze Wege sind dabei ebenso zu beachten wie eine gute Erreichbarkeit von Töpfen, Pfannen und Geschirr.“

Körpergröße entscheidend für Küchenergonomie

Gute Küchenplaner greifen bei der ergonomischen Planung einer Küche auf Empfehlungen der Arbeitsgemeinschaft „Die moderne Küche“ zurück. Sie hat wissenschaftlich berechnen lassen, in welchem Verhältnis beispielsweise die Größe eines Küchennutzers zur Höhe der Küchenmöbel steht. (amk/gäd)

Weitere Informationen:
Ruder Küchen und Hausgeräte GmbH
Pfarrstr. 124
10317 Berlin
Telefon 030 557726-11
E-Mail: info@m-ruder.de
Homepage: www.m-ruder.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here