ruder_02_01_2016_nobilia_energieeffizienz  Hausbesitzer, die sich für eine neue Küche entscheiden, kaufen in der Regel auch moderne, energieeffiziente Hausgeräte. Doch auch Besitzer älterer Küchen sollten darüber nachdenken, Backofen, Herd, Dunstabzugshaube und Kühlschrank auszutauschen. „Gerade ältere Geräte verbrauchen doch deutlich mehr als Hausgeräte der neuesten Generation“, weiß Mario Ruder von Ruder Küchen & Hausgeräte in Berlin.
Auch wenn die in die Jahre gekommenen Hausgeräte optisch noch einen guten Eindruck machen: Viele Kühlschränke oder Backöfen sind technisch so veraltet, dass ihr Strom- und Energieverbrauch in keinem Verhältnis mehr steht. Wer sich beispielsweise für eine neue Kühl- und Gefrierkombi entscheidet, spart im Jahr locker bis zu 80 Euro. „Da rechnet sich die Investition in ein neues Hausgerät“, sagt Mario Ruder von Ruder Küchen & Hausgeräte. Entscheidend vor dem Kauf sei, sich über die Energieeffizienz der Hausgeräte zu informieren. „Gesetzlich sind die Hersteller verpflichtet, diese auf dem Energielabel anzugeben“, sagt Mario Ruder. Weil Laien damit oft wenig anfangen können, setzen der Küchenexperte und seine Mitarbeiter auf eine umfassende Beratung.
Geld gibt es nicht nur beim Strom zu sparen. Neue Geräte verfügen auch über so manch interessante Funktion. So halten Lebensmittel in den Kühlschränken der neuesten Generation länger frisch – oft bis zu dreimal als bislang. Geräte mit sogenannter „No-Frost“-Funktion brauchen zudem nicht mehr abgetaut werden – auch das schont den Geldbeutel.
Mehr über RUDER Küchen & Hausgeräte:
RUDER Küchen & Hausgeräte
Pfarrstr. 126
10317 Berlin
Telefon 030 557726-11
E-Mail: kuechen@m-ruder.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here