Aktuell Bau GmbH

roth%20massivhaus%20enrico%20und%20andre%20roth  Roth-Massivhaus bringt in Berlin und Hamburg jährlich mehr als 200 Familien in die eigenen vier Wände. Im Interview mit dem Bauratgeber Deutschland geben André (Geschäftsführer Technik) und Enrico Roth (Geschäftsführer Marketing) einen Ausblick auf das Hausbaujahr 2015.

Herr Roth, 2014 stand der Bausektor im Zeichen der Energiewende. Wie beurteilen Sie die aktuellen Entwicklungen und welche Wünsche haben Bauinteressierte?

André Roth: Ganz klar, die Energie- und Betriebskosten waren das wichtigste Thema in unseren Beratungen. Und das bleibt sicher so, trotz der aktuell günstigen Kosten bei Öl und Gas. Bauinteressierte sind da in den letzten Jahren sehr viel sensibler geworden, aber auch besser informiert. Sie verstehen, dass es um eine integrierte Betrachtung geht, nicht um einzelne Komponenten oder Technologien. Wir bei Roth-Massivhaus fahren deshalb eine dreifache Strategie.
Zuallererst gilt es, Konstruktion, Gebäudehülle und Wärmedämmung so zu optimieren, dass ein Haus während seiner gesamten Standzeit so wenig Wärme wie möglich verliert. Hier kommen wir mit unserer Kombination aus massiver Außenwand und 16 Zentimeter starkem Wärmedämmverbundsystem zu sehr guten und zugleich wirtschaftlichen Ergebnissen. Zum zweiten geht es um effiziente Haus- und vor allem Heiztechnik, die zu möglichst geringen Kosten Wärme erzeugt und verteilt. Und drittens setzen wir auf hausinterne elektrische Speicherlösungen. Seit letztem Jahr haben wir mit dem Entwurf „Hamburg“ ein entsprechendes Haus im Programm. 2015 werden wir die ersten Häuser dieser Art übergeben.

Was bewegt Ihre Bauherrenfamilien sonst noch?

Enrico Roth: Die Wohngesundheit gewinnt stark an Bedeutung. Auch bei diesem wichtigen Thema verzeichnen wir kontinuierlich steigenden Beratungsbedarf. Die Leute wollen einfach wissen, was in ihren Häusern verbaut wird. Ich bin sehr froh, dass wir uns als eines der ersten Massivhausunternehmen bundesweit der strengen Zertifizierung durch den TÜV Rheinland unterzogen haben. Die unabhängigen Experten haben belegt, dass unsere Häuser eine wohngesunde, das heißt schadstoffarme, Innenraumluft aufweisen.

Als Partner des renommierten Sentinel Haus Instituts können wir unseren Bauherren zusätzliche Sicherheit anbieten. Familien, die sich für die Innenraumluftmessung nach Übergabe des Hauses entscheiden, erhalten eine detaillierte Dokumentation aller emissionsgeprüften Baustoffe. Das Sentinel Haus Institut bestätigt anschließend die gesunde Innenraumluft mit einem Zertifikat.

Für alle, die noch mehr wollen oder tun müssen, etwa weil sie gesundheitlich beeinträchtigt sind, bieten wir mit Roth greenline ein Paket aus ausgewählten Produkten und technischen Lösungen zum Schutz vor allergenen Pollen, Elektrosmog oder Hausstaub.

Ganz konkret – was gibt es 2015 Neues bei Roth-Massivhaus?

André Roth: Weil wir dem Thema Wohngesundheit so hohe Bedeutung beimessen, sind wir sehr zufrieden, dass wir mit Günter Beierke einen renommierten Baubiologen für unser Team gewinnen konnten. Er steht Interessenten ab sofort für die Fachberatung zur Verfügung.

Außerdem sind wir auch bei der Ausstattung mal wieder Vorreiter. Seit Jahresbeginn gehören bei Roth-Massivhaus Sanitärobjekte von Villeroy & Boch bereits zum Standard. Das betrifft Badewanne, WC, Waschbecken, Duschtasse sowie die Duschabtrennung aus Glas. Meines Wissens nach bietet das kein anderes Unternehmen der Region ohne Aufpreis.

Eine dritte Neuerung ist unser Einstieg in die Projektentwicklung. Bauherren können bei uns in ausgewählten Fällen künftig Haus und Grundstück aus einer Hand bekommen. Das erspart lästiges Suchen und ermöglicht eine integrierte Planung von Anfang an.

Gibt es etwas, was Sie sich für die Arbeit 2015 wünschen?

Enrico Roth: Ich hoffe sehr, dass die unselige Schlammschlacht zur Wärmedämmung endlich ein Ende hat. Das Niveau der Auseinandersetzung in den letzten Monaten schadet allen Beteiligten, vor allem aber den Bauwilligen. Wir brauchen sachliche Informationen und endlich eine politische Entscheidung.

Für uns als Unternehmen war es 2012 ein riesiger Erfolg, als wir das 1.000. Roth-Massivhaus übergeben konnten – jetzt ist es bis zum 2.000. Haus nicht mehr weit. Unser neues City-Büro in Charlottenburg, das wir im letzten Frühjahr eröffnen konnten, hat stark zu diesem Erfolg beigetragen. Weil das Angebot am neuen Standort so gut angenommen wurde, werden wir auch in 2015 wieder Informationsveranstaltungen anbieten. Alle Termine werden regelmäßig unter www.roth-massivhaus.de angekündigt.

Das Unternehmen
Roth-Massivhaus baut mein Zuhause! In mehr als 15 Jahren haben sich über 1.500 Familien für ein Roth-Massivhaus entschieden. Dank der individuellen Betreuung, der Grundstückssuche oder Immobilienfinanzierung und unserer detaillierten Bau- und Leistungsbeschreibung, der übersichtlichen Kalkulation sowie unserer Festpreis- und Bauzeitgarantie mit Zahlungsplan nach Baufortschritt haben Sie alles genau im Blick.
Weitere Informationen:

Internet: www.roth-massivhaus.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here