Aktuell Bau GmbH

Ein Einbruch ist ärgerlich, der Schaden groß. Ein Massivhaus oder Fertighaus in Nürnberg sicherer zu machen, ist das Thema eines neuen Ratgebers des Bauherren-Schutzbundes. In dem Heft „Sicherheits-Check fürs eigene Haus“ geht es darum, ein Eigenheim vor Einbruch, Diebstahl, aber auch Brand oder Wasser zu schützen. Schritt für Schritt erläutern die Autoren geeignete Sicherheitsmaßnahmen und beziehen dabei auch das Grundstück in ihre Tipps mit ein.

Der erste Teil des neuen Ratgebers „Sicherheits-Check fürs eigene Haus“ widmet sich den Themen Einbruch und Diebstahl. Nicht nur Besitzer von Eigenheimen oder Reihenhäusern seien betroffen. Auch die Wohnungseinbrüche nehmen zu. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Einbrecher von ihrem Vorhaben Abstand nehmen, wenn sie auf Schutzmaßnahmen treffen. Die Autoren des Ratgebers schenken den sensiblen Bereichen Fenster, Haustüren und Kelleröffnungen besondere Beachtung und verraten, wie man Einbrechern das Leben schwer macht. Die Sicherheit auf einem Grundstück wiederum hängt von der Lage, der Einsehbarkeit, den Zäunen, den Toren und der Beleuchtung ab. Haus- oder Balkontüren sollten einbruchhemmend sein. Eine Checkliste im Ratgeber erklärt, worauf zu achten ist.

Im zweiten Teil des Ratgebers geht es um Gefahren, die von Gas, Wasser oder Feuer ausgehen können. Zahlreiche Tipps geben Auskunft darüber, wie man mit simplen Maßnahmen Prävention leisten kann, welche Dienste ein Rauchmelder leistet und wie man technische Fehler abschaltet. Im Zusammenhang mit einem wirkungsvollen Schutz vor Gas enthält der Ratgeber einen zweistufigen Sicherheits-Check. Gleichzeitig wird die Funktionsweise eines Gasmelders erläutert. Der Ratgeber ist im Internet auf den Seiten des Bauherren-Schutzbundeserhältlich.

Weitere News zum Hausbau in Nürnberg:

Ferienimmobilien im Ausland kaufen
Ratgeber verrät Heizkosten-Spartipps
Schutz vor Schrottimmobilien in Nürnberg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here