Aktuell Bau GmbH

Die Zahl der Massivhäuser und Fertighäuser in Ulm steigt. Wer ein eigenes Haus kaufen will, sollte den Immobilienerwerb gut vorbereiten und sich vorab in Ruhe informieren. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hat herausgefunden, dass der Wohnungskauf oder Hauskauf oft mit versteckten Kosten verbunden ist. Damit künftige Ulmer Hausbesitzer nicht darauf hereinfallen, haben die Immobilienexperten einen Ratgeber veröffentlicht: „Kostenfallen beim Immobilienkauf“ .

Information über finanzielle Risiken beim Hauskauf

Hauskauf oder Wohnungskauf sind heiß begehrt. Wegen des schwachen Euros und niedriger Bauzinsen entscheiden sich immer mehr Menschen ein Massivhaus oder Fertighaus in Ulm zu bauen. Viele Hausanbieter werben mit vermeintlichen Schnäppchen und verschweigen mitunter weitere Kosten. Schnell kann aus dem preiswerten Haus eine finanziell bedrohliche Belastung für die neuen Eigentümer werden – etwa, wenn dieser in eine Kostenfalle tappt. „Für den Erwerb von eigenen vier Wänden gehen Eigentümer in spe häufig an die Grenzen ihrer finanziellen Belastbarkeit“, heißt es dazu aus der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg.

Neben dem eigentlichen Preis für ein Massivhaus oder Fertighaus sind es vor allem Nebenkosten wie Makler- und Notargebühren sowie Grunderwerbssteuer, die das finanzielle Gerüst eines Hauseigentümers ins Wanken bringen. Der neue Ratgeber „Kostenfallen beim Immobilienkauf“ klärt über finanzielle Risiken im Zusammenhang mit dem Haus- und Wohnungskauf auf. Mit Hilfe des Ratgebers sollen Käufer neuer oder gebrauchter Immobilien den geplanten Kauf einem gründlichen Check unterziehen können. Das Buch kostet 11,90 Euro und hat 240 Seiten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here