Aktuell Bau GmbH

Ölheizungen sind in vielen Massivhäusern und Fertighäusern des Rheinlandes installiert. Die veralteten Systeme sind technisch nicht mehr auf dem neuesten Stand. Und wegen der ständig steigenden Ölpreise wird eine Ölheizung zur teuren Angelegenheit. Das Unternehmen Westfa belohnt jetzt jeden, der seine alte Ölheizung entsorgt und auf Flüssiggas umstellt. Bis zum 31. Dezember 2012 gibt es bei Abschluss eines Flüssiggasvertrages 500 Euro von den Unternehmen aus Hagen.

Ölheizungen sind nicht nur eine kostspielige Variante, das Fertighaus oder Massivhaus in Bonn kuschelig warm zu bekommen. Eine alte Ölheizung nimmt auch viel Platz weg. Vor allem ältere Einfamilienhäuser in Bonn verfügen noch über einen Heizkeller, der die veraltete Anlage beheimatet. Eine Flüssiggas-Brennwertheizung hingegen wird unterirdisch im Garten installiert. Der damit gewonnene Platz im nicht mehr benötigten Heizkeller kann für andere Zwecke verwendet werden: etwa für eine Sauna, einen Hobbyraum oder einen Partykeller.

Das auf Flüssiggas und regenerative Heiztechnik spezialisierte Unternehmen Westfa wirbt mit einem besonderen Bonus für den Umstieg auf das umweltfreundlichere Flüssiggas: Hausbesitzer, die bis zum 31. Dezember 2012 einen Flüssiggasvertrag mit Westfa abschließen, erhalten 500 Euro. Übrigens: Eine Flüssiggas-Brennwertheizung stößt nur halb so viel CO2 aus wie eine Ölheizung.

Mehr zu den Themen Bauen & Wohnen in Bonn:

Sonnenschutz: Funktionen prüfen
Undichte Gasthermen
Fertighaus Bonn

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here