Europäisches Energieverbrauchsetikett jetzt auch für Flachbildfernseher

Seit dem 20. Dezember 2010 gilt europaweit ein überarbeitetes EU-Label zur Kennzeichnung des Stromverbrauchs von Haushaltsgeräten wie Kühlschrank, Waschmaschine und Co. Erstmals werden nun auch Fernsehgeräte mit dem EU-Label ausgezeichnet.Wie bisher sind die Geräte in unterschiedliche Energieeffizienzklassen unterteilt, denen bestimmte Farbbalken von Grün für geringen bis zu Rot für hohen Stromverbrauch zugeordnet sind. Neu ist die höchste Energieeffizienzklasse A+++ für Kühl- und Gefriergeräte, Geschirrspüler und Waschmaschinen. Bisher markierte ein A++ Kühl- und Gefriergeräte mit besonders sparsamem Stromverbrauch, während höchst energieeffiziente Geschirrspüler und Waschmaschinen ein A kennzeichnete. Für Fernsehgeräte wird ebenfalls A als höchste Energieeffizienzklasse gültig sein. Unverändert bleibt das EU-Label für Wäschetrockner, Haushaltslampen, Raumklimageräte und Backöfen. Hier gilt weiterhin A als die höchste Energieeffizienzklasse.

Während einer Übergangsphase werden bis Ende 2011 sowohl Geräte mit dem bisherigen wie auch mit dem überarbeiteten EU-Label im Handel erhältlich sein. Ab Ende 2011 ist dann nur noch die Verwendung des neuen Labels zulässig.Da moderne Haushaltsgeräte in den vergangenen Jahren immer sparsamer wurden, bot das Label in seiner bisherigen Form in einigen Fällen keine ausreichende Differenzierung sehr sparsamer Produkte mehr. So erreichten beispielsweise 2009 rund 97 Prozent der in Deutschland verkauften Haushaltskühlschränke die besten Energieeffizienzklassen A, A+ oder sogar A++. (djd/pt).

Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
Chausseestraße 128a
10115 Berlin
Tel: 030 / 72 61 65 600
Fax: 030 / 72 61 65 699
E-Mail: info@dena.de
Die dena im Internet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here